+
Antreten zur Vorbereitung: Der Kader des TuS 05 Sinsen wärmt sich für die ersten Trainingseinheit auf – so weit das bei den Temperaturen nötig ist. Pünktlich zur neuen Saison sind auch die Arbeiten am Hauptplatz erledigt.

Fußball Westfalenliga TuS 05 Sinsen

Mehr als ein Dutzend  Neuzugänge: TuS 05 Sinsen startet in die Vorbereitung

  • schließen

TuS 05 Sinsen startet in die Vorbereitung. Der Westfalenligist präsentiert dabei mehr als ein Dutzend Neuzugänge.

Jung, jünger, TuS 05 Sinsen: Beim Trainingsauftakt am Sonntagmorgen unterstrich Trainer Toni Kotziampassis die Philosophie des Westfalenligisten. „Wir sind eine gute Ausbildungsadresse und entwickeln junge Leute weiter“, so der 45-jährige Coach. Der TuS 05 Sinsen ist für sie ein ideales Sprungbrett. Insofern haben wir uns vor der neuen Saison noch einmal verjüngt.“ 

Kotziampassis weiß, was er an Timo Koscholleck, der jetzt zum Trainerstab gehört, Marvin Piechottka, Johannes Engel und Co. hatte. Doch er ist gleichzeitig davon überzeugt, dass ihre deutlich jüngeren Nachfolger eine „ordentliche Qualität“ mitbringen. 

Vorbereitung wird anstrengend genug

Den Start nutzte der Übungsleiter, um der großen Gruppe seine Prinzipien näherzubringen. „Die Vorbereitung wird noch anstrengend genug. Heute geht es erst einmal ums Kennenlernen.“ Einer lockeren Einheit bei hochsommerlichen Temperaturen folgten die erste Teambesprechung und ein gemütliches Beisammensein am Grill. 

„Niemand darf uns an der Hinrunde messen“ In den sechs Wochen bis zum Meisterschaftsstart will Kotziampassis die Grundlagen für eine erneut erfolgreiche Saison, möglichst in der Westfalenliga 2, legen.

Favoriten sind andere

Erfolgreich, das bedeutet für ihn eine Platzierung zwischen Rang vier und sieben. „Niemand sollte uns an der vergangenen Hinrunde messen. In der zweiten Serie waren wir dann Vierter. Das entspricht schon eher unseren Erwartungen“, versichert der 46-Jährige, der den DSC Wanne-Eickel, die Spvgg. Erkenschwick, die SG Finnentrop/Bamenohl und den Lüner SV für die heißesten Titelaspiranten hält.

Sein Kader sei, von Keeper Sven Jürgens und dem routinierten Emre Köksal abgesehen, mehr oder weniger eine U23. Kotziampassis: „Die Jungs wollen, aber sie haben noch nicht die Erfahrung. Das hat die Rückrunde gezeigt.“ Dass der TuS 05 Sinsen eine angesagte Adresse darstellt, zeige das Interesse von Probespielern.

Beim Auftakt mischten sich drei Gäste unter den vollständig angetretenen Kader. „Wir schauen sie uns mal an“, sagte Trainer Kotziampassis. „Wir haben zwar nicht die finanziellen Mittel der Spitzenvereine. Aber wir sind ein gut geführter, familiärer Verein.“ Für so manchen Kicker nach wie vor ein gutes Argument.

Die Neuen auf einen Blick:

Tor: Simon Werner (U19 MSV Duisburg), Tom Richert (U19 Spvgg. Erkenschwick)

Abwehr: Noah Schulz (TuS Haltern), Philipp Demler (TV Jahn Hiesfeld), Yekta Yildiz (VfB Homberg), Angelos Karantasiadis (FC Brünninghausen)

Mittelfeld: Julian Stöhr (DJK TuS Hordel), Jan Husmann (TV Jahn Hiesfeld), Gerard Lubkoll (DSC Wanne-Eickel)

Angriff: Lorenz Niedrig (TSV Marl-Hüls), Leonard Onofaro (U19 VfB Waltrop), Sascha Schröder (SV Wacker Obercastrop), Nils Overhoff (VfB Hüls)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie
Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter

Kommentare