+
Der Traum vom Westfalenpokal-Finale lebt: Trainer Thomas Falkowski und der SV Schermbeck.

Fußball

Am 9. März braucht der SV Schermbeck Losglück

  • schließen

Mit Spannung erwartet Oberligist SV Schermbeck die Auslosung des Halbfinales im Westfalenpokal.  Am Montag, 9. März,  sind zwei "Kracher" im Lostopf.

  • Wieder steht ein Klub aus dem Fußballkreis im Westfalenpokal-Halbfinale.
  • Auslosung findet am 9. März ab 18.30 Uhr statt.
  • SV Schermbeck droht Reise nach Rödinghausen oder nach Meinerzhagen.

Bereits im vergangenen Saison stand ein Verein aus dem Fußballkreis Recklinghausen im Halbfinale: DerTuS Haltern unterlag erst in der Verlängerung beim SV Rödinghausen. 

Eine Reise zum aktuellen Regionalliga-Spitzenreiter nach Ostwestfalen droht schlimmstenfalls auch Schermbecks Trainer Thomas Falkowski und seiner Mannschaft: Titelverteidiger Rödinghausen hat erneut das Halbfinale erreicht. 

Der SV Schermbeck benötigt am 9. März im Hans-Tilkowski-Haus in Kamen-Kaiserau beim Westfälischen Fußball- und Leichtathletikverband ab 18.30 Uhr schon etwas Glück.

Hagen ist der große Außenseiter

Denn neben SV Rödinghausen ist auch der hochambitionierte Schermbecker Oberliga-Rivale RSV Meinerzhagen, der den Aufstieg in die Regionalliga anvisiert, im Lostopf. Außerdem dabei ist als  großer Außenseiter der Landesligist SpVg. Hagen 1911. Gespielt wird wie gelost: Auch höherklassige Klubs haben Heimrecht, wenn sie zuerst gezogen werden.

Bereits ausgelost ist das Halbfinale im Westfalenpokal der Frauen: Kreispokalsieger SSV Rhade ist noch im Wettbewerb und reist am 13. April zum Westfalenliga-Rivalen Wacker Mecklenbeck. Im zweiten Halbfinale trifft der Westfalenliga-Spitzenreiter SF Siegen auf den Regionalligisten VfL Bochum.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Das Maritimo-Freizeitbad in Oer-Erkenschwick wird saniert
Das Maritimo-Freizeitbad in Oer-Erkenschwick wird saniert
Stadtverwaltung schlägt Alarm: Zu viele Binden und Feuchttücher im Abwasser
Stadtverwaltung schlägt Alarm: Zu viele Binden und Feuchttücher im Abwasser
Coronavirus-Strategie unter Beschuss: Mediziner aus dem Ruhrgebiet: "Wir behandeln Patienten, die nicht zu retten sind"
Coronavirus-Strategie unter Beschuss: Mediziner aus dem Ruhrgebiet: "Wir behandeln Patienten, die nicht zu retten sind"
Mann stirbt bei Wohnhaus-Explosion– Ermittler gehen von Suizid aus
Mann stirbt bei Wohnhaus-Explosion– Ermittler gehen von Suizid aus
Kurzarbeit und Coronavirus: Welche Rechte Mieter aus Dortmund jetzt haben - und welche neu sind
Kurzarbeit und Coronavirus: Welche Rechte Mieter aus Dortmund jetzt haben - und welche neu sind

Kommentare