+
David Sawatzki geht als "Urgestein" in die kommende Saison bei der Spvgg. Erkenschwick

Fußball - Westfalenliga

Erkenschwick: Mittwoch ist Trainingsauftakt

  • schließen

Am Mittwoch um 19 Uhr endet die Sommerpause beim Westfalenligisten Spvgg. Erkenschwick, Trainer Ahmet Inal bittet den Kader dann zur ersten Einheit an den Stimberg. Ob sich bis dahin die Lücken in Kader geschlossen haben werden, dürfte die spannendste Frage sein.

Zur Erinnerung: Noch sind drei Planstellen zu vergeben. Der Trainer selbst gibt sich in der Sache nicht unbedingt entspannt, sagt aber auch: „Ich mache mir da keinen Stress.“ 

Der eine oder andere Trainingsgast wird mit ziemlicher Sicherheit am Mittwoch dabei sein. Ob es sich dabei aber um einen Wunschspieler handelt, wird sich zeigen.

Noch immer wird ein Stürmer gesucht

 Oberste Priorität genießt noch immer die Suche nach einem Stürmer. Nominell steht mit Timo Conde nur ein Angreifer im Kader, und der kommt gerade erst aus einer langen Verletzungspause.

Wie aber ist der aktuelle Kader aufgestellt, ohne die drei potenziellen Zugänge? „Wir werden eine richtig gute Truppe haben“, sagt der 37-Jährige. „Wir haben den Kader im Schnitt verjüngt und Spieler geholt, die brutal hungrig sind.“

 Wie das Talent Andreas Ovelhey (U19 TSV Marl-Hüls), den Inal schon als künftige „Maschine“ in der Verteidigung sieht. Wie Dzenan Pilica, von DSC Wanne-Eickel gekommener „Sechser“: „Ein Zerstörer“, wie der Trainer sagt. 

Noch fehlt es an der Tiefe im Kader

Große Stücke hält Inal auch auf Sami Bouachria („Er ist brutal effektiv auf seiner Seite“), dazu kommt mit Sören Stauder ein erfahrener Mann zwischen den Pfosten und mit Tolga Cengelcik von Oberligist SV Schermbeck ein offensiver Mittelfeldspieler.

Was fehlt, ist die Tiefe im Kader – daher noch die drei offenen Planstellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Westerholter Sommerfest: Enttäuschung zum kleinen Jubiläum
Westerholter Sommerfest: Enttäuschung zum kleinen Jubiläum
Am Montag startet die Baustelle in Marl-Brassert: Worauf sich Autofahrer einstellen müssen
Am Montag startet die Baustelle in Marl-Brassert: Worauf sich Autofahrer einstellen müssen
Verkehrsbehinderungen in Marl, Flugzeug-Notlandung in Haltern
Verkehrsbehinderungen in Marl, Flugzeug-Notlandung in Haltern
Hertens Bürgermeister Toplak kommentiert die Gegenkandidatur seines langjährigen Bekannten
Hertens Bürgermeister Toplak kommentiert die Gegenkandidatur seines langjährigen Bekannten
Schön und eindrucksvoll - das ist das älteste Gebäude in der Stadt Oer-Erkenschwick
Schön und eindrucksvoll - das ist das älteste Gebäude in der Stadt Oer-Erkenschwick

Kommentare