Fußballer des SV Vestia Disteln bereiten sich in Zeiten von Corona und den strengen Hygienebestimmungen auf ein Spiel vor.
+
Wird es in Kürze zu einer Spielpause im heimischen Amateurfußball kommen?

Fußball

Fußballkreis Recklinghausen schließt einen Lockdown nicht mehr aus - mit Umfrage

  • Olaf Krimpmann
    vonOlaf Krimpmann
    schließen

23 Spielabsagen hatte es am vergangenen Wochenende in den heimischen Kreisligen gegeben. Wieviele es bis diesen Sonntag werden, ist noch nicht abzusehen. Der Fußballkreis ist aber bereit, Konsequenzen zu ziehen.

Noch hält sich die Zahl der Spielabsagen im Fußballkreis Recklinghausen fürs kommende Wochenende in Grenzen. Andreas Mermann, der Vorsitzende des Kreisfußballausschusses, ist dennoch weit davon entfernt, Entwarnung zu geben: „Wir warten die weitere Entwicklung ab. Sollte sich die Tendenz des vergangenen Spieltags fortsetzen, könnte es auch bei uns im Kreis einen Lockdown geben.“

Ob das Fußballgeschehen in den hiesigen Kreisligen an diesem Wochenende stattfinden wird, hängt unter anderem davon ab, wie die Ständige Konferenz in einer Videokonferenz am Donnerstagabend entscheiden wird. Dort ist eine mögliche Zwangspause in Westfalen das einzige Thema auf der Agenda. In der Ständigen Konferenz sind neben dem Verbandspräsidium alle Kreisvorsitzenden Westfalens vertreten und damit auch der hiesige „KV“ Hans-Otto Matthey.

Kreis kann sich auch einen eigenen Weg vorstellen

Andreas Mermann will dem Votum nicht vorgreifen: „Wir warten zunächst ab, was dort entschieden wird.“ Allerdings verweist der Funktionär auf die Eigenständigkeit des Kreises: „Die Zahl der Absagen in den überkreislichen Ligen hält sich noch in Grenzen, ganz im Gegensatz zu denen bei uns im Kreis.“ 23 Spiele waren am vergangenen Wochenende in den Kreisligen abgesagt worden. Mermann: „Notfalls müssten wir ausscheren, wenn es die Situation erfordert.“

Die Lage im Fußballkreis stellte sich am Mittwochmittag wie folgt dar:

– aufgrund der noch relativ geringen Zahl an Spielabsagen – es liegen eine Handvoll vor – will der Kreis den Spieltag an diesem Wochenende zunächst einmal grundsätzlich durchführen. Schnellen die Absagen bis Freitag in die Höhe, könnte es zu einer sofortigen Komplettabsage kommen.

– beschließt die Ständige Konferenz am Donnerstagabend eine Saisonpause für den überkreislichen Spielbetrieb, will der Kreis selbst entscheiden, ob er sich anschließt oder ob er einen eigenen Weg wählt.

Mermann hält für den Fall eines Lockdowns eine Spielpause bis ins kommende Jahr für relativ unproblematisch: „Wir haben uns die Wetterdaten der vergangenen Jahre angeschaut: Ab Mitte Januar hat zuletzt immer gespielt werden können.“ Damit bliebe genügend Zeit, um mehr als 50 Prozent aller Punktspiele zu absolvieren. Das ist die Vorgabe des Verbandes, damit die Spielzeit gewertet wird. Ist dieser Prozentsatz erreicht, gibt es Auf- und Absteiger – ganz egal, ob die Saison komplett zu Ende gespielt werden kann.

Ein Lockdown im Fußballkreis würde im Übrigen den kompletten Stillstand bedeuten. Andreas Mermann: „Ich denke, es versteht sich von selbst, dass in diesem Fall auch keine Freundschaftsspiele genehmigt werden.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Zusammenarbeit verlängert  - Henry Schoemaker bleibt auch 2021/2022 Trainer in Marl-Hamm
Zusammenarbeit verlängert - Henry Schoemaker bleibt auch 2021/2022 Trainer in Marl-Hamm
Zusammenarbeit verlängert - Henry Schoemaker bleibt auch 2021/2022 Trainer in Marl-Hamm
Zwischen Lektor-Dienst und Fußball-Leid - das erlebt ein Schalker Ehrenrat in diesen Tagen
Zwischen Lektor-Dienst und Fußball-Leid - das erlebt ein Schalker Ehrenrat in diesen Tagen
Zwischen Lektor-Dienst und Fußball-Leid - das erlebt ein Schalker Ehrenrat in diesen Tagen
Der neue Co-Trainer hat „Stallgeruch“: Waschechter Langenbochumer freut sich auf die Aufgabe
Der neue Co-Trainer hat „Stallgeruch“: Waschechter Langenbochumer freut sich auf die Aufgabe
Der neue Co-Trainer hat „Stallgeruch“: Waschechter Langenbochumer freut sich auf die Aufgabe
Trauer im Fußball-Kreis: Peter Anders ist im Alter von 71 Jahren verstorben
Trauer im Fußball-Kreis: Peter Anders ist im Alter von 71 Jahren verstorben
Trauer im Fußball-Kreis: Peter Anders ist im Alter von 71 Jahren verstorben
Das sagt Magnus Niemöller heute über seine Zeit bei TuS Haltern und über seine Zukunftspläne
Das sagt Magnus Niemöller heute über seine Zeit bei TuS Haltern und über seine Zukunftspläne
Das sagt Magnus Niemöller heute über seine Zeit bei TuS Haltern und über seine Zukunftspläne

Kommentare