Badminton

Auf zur Westdeutschen

Haltern - Die Spieler des ATV Haltern feierten bei den Kreis- und den Jugend-Bezirksmeisterschaften beachtliche Erfolge.

Bei den Badminton-Bezirksmeisterschaften der Jugend qualifizierte sich Rieke Stein vom ATV Haltern in allen drei Disziplinen für die Westdeutsche Meisterschaft. Bei den Senioren-Kreismeisterschaften kam ihr Vereinskollege Dominik Berse ohne Niederlage ins Finale und konnte auch dort glatt in zwei Sätzen dominieren. Nur in der Vorrunde musste er einen Satz abgeben.

Bei den Bezirksmeisterschaften in Gladbeck kam Jona Breitkreutz im Einzel nach drei Siegen in der Gruppe ins Achtelfinale, unterlag dort knapp im dritten Satz. Stephan Schneider musste nach dem zweiten Vorrundenspiel angeschlagen aufgeben.

Im Doppel erreichten Yannik Queisler/Jona Breitkreutz nach Platz zwei in der Gruppe ebenfalls das Achtelfinale, schieden dort im dritten Satz aus. Für Maren Borchert/Jona Breitkreutz kam im Mixed das Aus nach den Gruppenspielen.

Große ÜberraschungRieke Stein sorgte mit Ole Leifert im Mixed U15 gleich zu Beginn des Bezirksmeisterschafts-Turniers der Jugend in Rheine für eine große Überraschung. Im Halbfinale schlugen die beiden Halterner die an Nummer eins gesetzten Mülheimer. Das Finale ging zwar in drei Sätzen verloren, der zweite Platz bedeutete aber die Qualifikation für die Westdeutsche Meisterschaft im Januar in Mülheim.

Auch im Einzel konnte Rieke Stein mit Rang vier überzeugen, im Doppel mit Laura Kosig (Gelsenkirchen) kam sie ebenfalls auf Platz zwei und erreichte damit jeweils die Qualifikation zur Westdeutschen Meisterschaft.

Erster NachrückerFür einen weiteren ATV-Platz auf dem Treppchen sorgte das Doppel U13 Emil Pietrowski/Noah Kalde, neben dem Pokal für Rang drei freuten sich die beiden über den ersten Nachrückerplatz für die NRW-Ebene.

Im Einzel konnte Noah sich über Rang 11 freuen, Isabel Jedlicka und Marie Sommerfeld belegten im U15-Feld die Plätze elf und zwölf und im gemeinsamen Doppel Rang sieben, Ole Leifert kam im Einzel U15 auf Rang 13. Bjarne Breitkreutz sicherte sich mit seinen Partnern aus Gladbeck bzw. Emsdetten in der Altersklasse U17 Rang fünf und sieben in Doppel und Mixed. Lotta Delitsch/Eva Kiehle belegten in derselben Altersklasse Platz sechs.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Abstimmung über Volksbank-Fusion, Projekt gegen Vandalismus, Unfall mit Schwerverletzten
Abstimmung über Volksbank-Fusion, Projekt gegen Vandalismus, Unfall mit Schwerverletzten
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Volksbank Waltrop: 235 Ja-Stimmen für die Fusion mit Dortmund
Volksbank Waltrop: 235 Ja-Stimmen für die Fusion mit Dortmund

Kommentare