"Bewegung hilft"

Schon fast 1.000 Anmeldungen - Aktion "Bewegung hilft" ist gestartet

160.000 Kilometer sollen bei der Aktion "Bewegung hilft" erreicht werden. Bereits nach wenigen Tagen sind 10.000 geschafft. Im Vorjahr waren es zur selben Zeit erst etwa 3.400 Kilometer.

Die Aktion "Bewegung hilft" ist in die nächste Runde gestartet. Der Startschuss fiel am vergangenen Wochenende. Auch das schlechte Wetter am Samstag konnte die Läufer nicht aufhalten. "Etwas über 100 Teilnehmer waren da. Die Stimmung war gut", erzählt Organisatorin Nadine Winkels.

Gemeinsam mit vielen anderen möchte sie bis zum 6. Oktober 160.000 Kilometer laufen. Die Sponsoren der Aktion spenden wieder 10 Cent pro gelaufenem Kilometer. Wenn das angestrebte Ziel erreicht wird, würden also insgesamt 16.000 Euro zusammenkommen. Das gesammelte Geld erhält der Ambulante Kinderhospizdienst südliches Münsterland.

Im vergangenen Jahr hatten sich 1.035 Teilnehmer eingeschrieben. In diesem Jahr waren es bereits am Dienstagnachmittag 962. "Hier geht ordentlich was ab", freut sich Nadine Winkels. "Wir rechnen bald mit 1.000." Bis Dienstagabend, da ist sie sich sicher, werden auch schon die ersten 10.000 Kilometer erreicht sein. 2018 waren es zum ungefähr selben Zeitpunkt erst rund 3.400 Kilometer. "Das war auch schon gut", sagt die Organisatorin. Umso größer die Freude, dass es in diesem Jahr noch mal deutlich mehr sind.

Läufer aus Münster und dem Sauerland

Auch wenn ein Großteil der teilnehmenden Läufer aus Haltern kommt, kommen auch einige von außerhalb. "Eine T-Shirt-Bestellung ging nach Berlin", erzählt Winkels. Beim Eröffnungslauf kamen darüber hinaus einige aus Münster und dem Sauerland. "Die haben über einen Halterner von der Aktion gehört", freut sie sich. Einen besonderen Ansporn für alle, die sich noch nicht angemeldet haben, hat sie auch noch. Denn wer sich bis zum 12. Mai anmeldet und mindestens einen Lauf hochlädt, hat die Chance, eine von zwei Laufuhren zu gewinnen.

Für diejenigen, die nicht alleine laufen wollen oder kein Gerät haben, um ihre Strecke zu messen, sind Veranstaltungen geplant. Zwei Termine solle es bald geben, berichtet Winkels. An diesen könne dann jeder in einer festen Gruppe mitlaufen. Der Gruppenleiter zeichnet dann die Daten der Strecke auf und übergibt jedem Teilnehmer einen Nachweis, den er dann auf der Internetseite der Aktion hochladen kann.

Mehrere Marathonläufer

Die Daten werden später stichprobenartig kontrolliert. "Das ist so organisiert, dass einer im Büro regelmäßig die Läufe kontrolliert", erzählt Nadine Winkels. Dass am Wochenende einige Marathons stattfanden, habe man dann auch gleich durch die Daten sehen können, erklärt sie. Etwa zwölf Läufer habe sie bereits gezählt, die 42,195 Kilometer gelaufen sind.

Neu ist in diesem Jahr, dass sich nun Teams bilden können. Die besten 15 werden online nach der Anzahl der Läufe aufgelistet. Unter anderem ist da schon die Gruppe "Running Mums" zu finden - ein Team aus Müttern, die sich erst über die Aktion kennengelernt hatten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Stürzender Baum zerstört vorbeifahrendes Auto komplett - Insassen hatten Riesenglück
Stürzender Baum zerstört vorbeifahrendes Auto komplett - Insassen hatten Riesenglück
Jäger warnt vor mehreren Wildschweinen in Suderwich: Tiere können gefährlich werden
Jäger warnt vor mehreren Wildschweinen in Suderwich: Tiere können gefährlich werden
Einbrecher in Herten verschanzt sich im Badezimmer - und ist plötzlich veschwunden
Einbrecher in Herten verschanzt sich im Badezimmer - und ist plötzlich veschwunden
Besondere Boutique füllt Leerstand in Herten: So lief die Eröffnung
Besondere Boutique füllt Leerstand in Herten: So lief die Eröffnung
Jäger warnt vor gefährlichen Schweinen, Marler verklagt Minister, S04 muss in Leverkusen ran
Jäger warnt vor gefährlichen Schweinen, Marler verklagt Minister, S04 muss in Leverkusen ran

Kommentare