+
Ex-Bundestrainer Heiner Brand ist ein gefragter Gesprächspartner.

Aktion Gesunder Handballsport

Heiner Brand kommt zum Handball-Symposium nach Haltern am See

  • schließen

Heiner Brand kommt in den Kreis Recklinghausen: Der Ex-Bundestrainer wird Gast des Kreissportbundes sein, der zum zweiten Mal den Aktionstag "Gesunder Handballsport" veranstaltet. 

Neben Heiner Brand hat der KSB für eine Podiumsidskussion auch Ex-Nationalspieler Christian Schwarzer gewinnen können. Der Aktionstag „Gesunder Handballsport“ findet am Samstag, 5. Oktober, in der Dreifachturnhalle im Schulzentrum Haltern statt und richtet sich an Physiotherapeuten, Trainer und natürlich auch alle Handballer.

Zunächst werden dabei Dr. Mike H. Baums, Chefarzt Fachbereich Orthopädie und Sporttraumatologie, und Oberarzt Dr. Carsten Fischer von KKRN in Dorsten über typische Verletzungsbilder beim Handballsport referieren und einen Überblick über präventive Maßnahmen geben. Im Anschluss wird es eine Podiumsdiskussion mit den beiden Referenten geben, in die auch Heiner Brand und Christian Schwarzer einsteigen werden.

Danach werden praktische Übungen vorgestellt, die in den Trainingsalltag einfließen können. 

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung aber bis zum 26. September über den KSB (www.ksb-re.de) erforderlich. Die Veranstaltung ist als Fortbildungsveranstaltung zertifiziert.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Dortmunds Sancho begehrt: Manchester und Madrid interessiert - Mega-Ablöse für den BVB durch Wechsel?
Dortmunds Sancho begehrt: Manchester und Madrid interessiert - Mega-Ablöse für den BVB durch Wechsel?
Explosions-Tragödie im Sauerland: Zwei 19-Jährige lebensgefährlich verletzt
Explosions-Tragödie im Sauerland: Zwei 19-Jährige lebensgefährlich verletzt
„Punk, ohne Punkmusik“
„Punk, ohne Punkmusik“
Verkehrsunfall bei Lüdinghausen - Autofahrer stirbt noch an der Unfallstelle
Verkehrsunfall bei Lüdinghausen - Autofahrer stirbt noch an der Unfallstelle
Pfefferspray-Einsatz in Herne: Essener Polizei prüft Vorgehen der Kollegen
Pfefferspray-Einsatz in Herne: Essener Polizei prüft Vorgehen der Kollegen

Kommentare