Flaesheim weicht an die Conzeallee aus

Verfolgerduell in der Kreisliga gegen Reken

Flaesheim - Am Donnerstag soll Flaesheim -Dritter der Kreisliga - den Zweiten aus Reken empfangen. Das Spiel findet an der Conzeallee - aus dem Platz des ETuS Haltern - statt.

Die Fußballer des SuS Concordia Flaesheim - derzeit Dritter der Kreisliga A - erwarten am Donnerstagabend den SC Reken. Der Zweite der Liga liegt vor dem Duell nur drei Punkte vor der Mannschaft von Trainer Michael Onnebrink. Der ist sich sicher: "Der Druck liegt eindeutig bei den Gegnern."

Kreisliga A1 RE

Flaesheim - Reken

Denn "alles andere als ein Aufstieg von Reken nach der Saison wäre aberwitzig", ergänzt Onnebrink. So will er mit seinem Team das Spiel locker angehen. Wenn es denn überhaupt stattfindet. Der Wetterbericht sagt für Donnerstag erneut Schneefall voraus. "Warten wir mal ab, ob wir spielen können", sagt Onnebrink, "ich bin gespannt."

Am Dienstag war der Platz der Flaesheimer noch gesperrt, vor allem die Hälfte, die an das Waldstück grenzt, sei laut Onnebrink nicht bespielbar gewesen. Dass das Abschlusstraining vor dem Duell gegen die Rekener ausfallen und die Flaesheimer eine Laufeinheit einlegen mussten, passte dem Trainer nicht wirklich. Trotzdem bleibt er gewohnt entspannt: "Bei einer Niederlage bricht für uns keine Welt zusammen", sagt er, "die Jungs haben sich durch ihre Leistungen das Spitzenspiel verdient - das sollen sie ruhig genießen."

Am Samstag fuhr die Elf von Onnebrink mit dem 4:2 den zweiten Derbysieg der Saison ein - die Rekener hingegen hatten das Karnevalswochenende frei. "Wir sind trotzdem im Rhythmus und haben in der Vorbereitung genug getan", sagt Rekens Trainer Christian Erwig. Eine Vorentscheidung im Kampf um den Aufstieg sieht er in dem Spiel am Donnerstag noch nicht. "Aber für den Kopf wäre ein Sieg sehr wichtig", erklärt der Trainer. Auf gar keinen Fall wolle er das Spiel gegen die Elf von Onnebrink verlieren, um zumindest den Vorsprung auf die Flaesheimer halten zu können. "Spielerisch haben wir aus den Erfahrungen mit Flaesheim gelernt", sagt Erwig. Sein Fokus liege auf Rang zwei und somit der Aufstiegsrelegation. Für diese qualifizierte sich das Team bereits in der vergangenen Saison, unterlag dann allerdings dem 1. SC BW Wulfen.

Verzichten muss Erwig auf die Langzeitverletzten Semir Sekic und Nils Lütkebohmert. Dazu waren einige Spieler unter der Woche gesundheitlich angeschlagen.

Drei Tore im Derby

Die Flaesheimer müssen im Duell am Donnerstag auf Max Bontrup (Urlaub) und Christoph Balmann (Arbeit) verzichten. Stürmer Boris Lionti erhält von Onnebrink quasi eine Einsatzgarantie: "Den lasse ich vorne wirbeln", sagt der Trainer, "er darf gerne sein Näschen noch mal so einsetzen wie am Samstag." Im Derby gegen den ETuS traf Lionti gleich drei Mal ins Schawarze.

Anstoß: Donnerstag, 20 Uhr, Dr.-Hermann-Grochtmann-Str., Haltern am See

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Verdächtige Tasche im  Folkwang-Museum: Landeskriminalamt gibt Entwarnung
Verdächtige Tasche im  Folkwang-Museum: Landeskriminalamt gibt Entwarnung
Walter Freiwald: Vertrauter trauert um Moderator - „Er wollte kein Mitleid“
Walter Freiwald: Vertrauter trauert um Moderator - „Er wollte kein Mitleid“
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Mega-Deal des BVB: Folgt jetzt der Großangriff auf den FC Bayern?
Mega-Deal des BVB: Folgt jetzt der Großangriff auf den FC Bayern?
Sternschnuppen im November 2019: Wie lange sind Leoniden im November zu sehen?
Sternschnuppen im November 2019: Wie lange sind Leoniden im November zu sehen?

Kommentare