Fussball: A-Junioren-Westfalenliga

Die U19 des TuS Haltern empfängt eine selbstbewusste Hammer SpVg

Während die Halterner U19 mit einem Sieg die Pokalniederlage der vergangenen Woche vergessen machen will, reist die Hammer SpVg mit breiter Brust an.

Nach der bitteren Finalniederlage gegen den VfB Waltrop will die U19 des TuS Haltern nun wieder ein Erfolgserlebnis feiern. Die Mannschaft von Timo Ostdorf erwartet am neunten Spieltag der A-Junioren-Westfalenliga die Hammer SpVg, die aktuell zwei Plätze vor den Halternern auf dem sechsten Rang steht.

Westfalenliga, A-Junioren

TuS - Hammer SpVg

Anpfiff: Sonntag, 11 Uhr, Lippspieker, Haltern

Nur ein Punkt trennt die beiden Mannschaften voneinander und dennoch könnte die Ausgangslage aktuell nicht unterschiedlicher sein. Während der TuS am Wochenende die 0:1-Niederlage gegen Waltrop verarbeiten musste, bejubelten die Hammer den Pokalsieg in ihrem Kreis. Aufgrund des Erfolges im Pokalfinale erwartet Halterns Trainer Timo Ostdorf daher auch eine "breite Brust bei Hamm" und "dass sie was mitnehmen wollen". Siege würden immer Selbstvertrauen geben und Pokalsiege erst recht, erklärt er.

Bei seiner Mannschaft stand nach der vergangenen Niederlage erst mal Aufbauarbeit bei den enttäuschten Spielern an. Doch seit Montag liege der Fokus wieder einzig und allein auf dem nächsten Ligaspiel am kommenden Sonntag, versichert Ostdorf.

Es werde ein "Duell auf Augenhöhe", bei dem es "Abnutzungskämpfe auf allen Positionen" geben werde. Hamm sei eine Mannschaft, die versuche, Fußball zu spielen. Sie seien auf vielen Positionen gut besetzt. Sein Team habe den kommenden Gegner allerdings beobachtet und auch schon einen Matchplan parat.

Interessent werde es sein, zu sehen, wie seine Spieler auf das Negativerlebnis im Pokalfinale reagieren werden, so Halterns Trainer. Denn auch solche Momente würden nun mal dazugehören.

Personell sieht es bei den A-Junioren immer besser aus. Einzig auf Kapitän Marcel Klakus und Philipp Marco Jedlicka muss noch verzichtet werden. Letzterer konnte diese Saison noch kein einziges Spiel bestreiten. "Beide haben noch Trainingsrückstand, sind aber auf einem guten Weg", sagt Timo Ostdorf. Das Trainerteam hoffe aktuell darauf, dass beide noch vor der Winterpause wieder auf dem Feld stehen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Langes Warten auf den Prozess für den mutmaßlichen Totschläger von der Hohenzollernstraße
Langes Warten auf den Prozess für den mutmaßlichen Totschläger von der Hohenzollernstraße
Wir bringen Sie kostenlos zum Spiel Borussia Dortmund gegen SC Paderborn
Wir bringen Sie kostenlos zum Spiel Borussia Dortmund gegen SC Paderborn
Vier junge Männer schlagen und treten 25-Jährigen in Dorsten krankenhausreif
Vier junge Männer schlagen und treten 25-Jährigen in Dorsten krankenhausreif
Im Topspiel kassiert der 1. FFC Recklinghausen eine bittere Packung
Im Topspiel kassiert der 1. FFC Recklinghausen eine bittere Packung
Abendlicher Unfall auf der Autobahn 43 bei Marl-Sinsen - das ist passiert
Abendlicher Unfall auf der Autobahn 43 bei Marl-Sinsen - das ist passiert

Kommentare