Fußball: Bezirksliga

In Dülmen war mehr drin für den SV Lippramsdorf

Lippramsdorf - Dem SV Lippramsdorf gingen am Sonntag nach dem Pokalspiel unter der Woche gegen Dülmen die Kräfte aus. Mit mehreren Ausfällen bei den Lippramsdorfern war die Ausgangslage alles andere als optimal.

Kurzfristig fehlte dem SV Lippramsdorf Torjäger Henrik Kleinefeld (Magen-Darm). Nico Wessels erlitt beim Pokalspiel Bänderrisse im Knie und Stefan Schild ging angeschlagen in die Partie.

Bezirksliga

TSG Dülmen - LSV

3:1 (2:0)

Trotz aller Widrigkeiten begannen die Gäste wie die Feuerwehr und Christian Drees konnte in der Anfangsphase die Führung erzielen, scheiterte jedoch zweimal nacheinander an Torhüter Markus Sylla.

Erst nach 24 Minuten testete Christian Korte den LSV-Torwart Marvin Niehaus zum ersten Mal. Die Gäste aus Haltern hatten eigentlich alles im Griff, als kurz vor der Halbzeit ein langer Ball Christian Kock in Position brachte und es überraschend 1:0 für die Gastgeber stand. Wenig später zog abermals Kock aus gut 20 Metern ab und das Leder landete zum 2:0 im Tor.

Nach dem Seitenwechsel kamen mit Tim Vierhoff und Luca Preuß frische Kräfte für Jonas van Buer und Dennis Echterhoff. Eine gute Entscheidung von Lippramsdorfs Trainer Michael Hellekamp, da Luca Preuß in seiner ersten Szene alleine auf das Tor zulief und eiskalt den Anschlusstreffer markierte.

Das Geschehen fand überwiegend in der Dülmener Hälfte statt. Dennoch hatte Marvin Niehaus seine Chance sich auszuzeichnen (70.). Mit zunehmender Spielzeit wurde es schwieriger für den LSV, zumal Luca Preuß sich verletzt hatte, aber weiterspielen musste, weil das Auswechselkontingent erschöpft war.

In der Schlussphase schwanden aufgrund der Pokalbelastung die Kräfte des LSV und der zweifache Torschütze Alexander Kock legte seinem Nebenmann Muhammed Frahmann das 3:1-Endergebnis auf.

LSV: Niehaus, Drees, Schild (71. Eßling), Berg, Echterhoff (46. Vierhoff), Dewert, van Buer (46. Preuß), Röer, N. Hardegen, Bambrink, Wiethoff.Tore: 1:0, 2:0 Kock (43., 44.), 2:1 Preuß (54.), 3:1 Frahmann (83.)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Abstimmung über Volksbank-Fusion, Projekt gegen Vandalismus, Unfall mit Schwerverletzten
Abstimmung über Volksbank-Fusion, Projekt gegen Vandalismus, Unfall mit Schwerverletzten
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Volksbank Waltrop: 235 Ja-Stimmen für die Fusion mit Dortmund
Volksbank Waltrop: 235 Ja-Stimmen für die Fusion mit Dortmund

Kommentare