Fußball: Bezirksliga

0:1 in Gescher: Der SV Lippramsdorf bleibt ohne Durchschlagskrat

Mit 0:1 mussten sich die Lippramsdorfer am Sonntag geschlagen geben. Dabei spielte das Team in der zweiten Halbzeit deutlich besser.

Nach dem spektakulären Sieg des LSV zuletzt gegen den Spitzenreiter der Fußball-Bezirksliga Coesfeld hatte die Elf eine unangenehme Reise zum abstiegsbedrohten SV Gescher zu bewältigen. Am Ende unterlag der LSV mit 0:1.

Bezirksliga

SV Gescher - SV Lippramsdorf

1:0 (0:0)

Bereits nach drei gespielten Minuten setzte sich Geschers Maris Upgang Rothers über links durch und prüfte LSV-Keeper Marvin Niehaus, quasi als Begrüßung. Auf der anderen Seite blieben die Angriffe der Gäste immer wieder am Strafraum oder beim Torschussversuch hängen.

Zum Glück konnte sich Lippramsdorf auf seinen Schlussmann verlassen, der einen Freistoß aus 18 Metern Entfernung aus den Winkel fischte (36.). Ansonsten sind noch zwei gefährliche Kopfbälle der Platzherren zu nennen und einen brandgefährlichen Weitschuss von Constantin Dewert, ehe der Schiedsrichter zur Halbzeit pfiff.

Scheinbar fruchtete die Ansprache von LSV-Trainer Michael Hellekamp, denn sein Team zeigte sich nach dem Wiederanpfiff wesentlich präsenter, mit einer anderen Körpersprache. Bei immer stärker werdendem Regen zeigte Timo Berg ein tolles Solo, zielte jedoch knapp am linken Pfosten vorbei.

Trotzdem blieb Gescher immer im Geschäft und hatte Tormöglichkeiten. So auch in der 62. Minute, als Marius Upgang Rothers sich über Rechts durchsetzte, für Leon Bürger auflegte und dieser Torsteher Marvin Niehaus keine Abwehrchance ließ.

Die Gäste bemühten sich in der verbleibenden Spielzeit um den Ausgleich, doch verpufften sämtliche Angriffe an der kompakten Abwehr und bei Torhüter Alexander Trogemann. Natürlich versuchten die Spieler von Geschers Trainer Frank Schulz, dieses Ergebnis über die Runden zu bringen und setzten alle Tricks einer Verzögerung ein.

In der Nachspielzeit erhielt Dennis Schültingkemper wegen wiederholtes Foulspiel Gelb-Rot, doch das sollte dem SV Lippramsdorf auch nicht mehr helfen. Die Gastgeber hatten mit diesem Sieg eine lange Niederlagenserie beendet und sich aus der Abstiegszone verabschiedet.

LSV: Niehaus, Drees, Schild, Schemmer, Berg, Kleinefeld, Dewert (85. Wiethoff), Zernahle, L. Hardegen, N. Hardegen (71. Tamme), Brambrink (71. van Buer).

Tor: 1:0 Bürger (62.)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

"Kinderwelt" soll nach Feuer wiederaufgebaut werden: So sieht die Planung aus
"Kinderwelt" soll nach Feuer wiederaufgebaut werden: So sieht die Planung aus
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Männer in Kettenhemden schwingen die Klingen - was die Besucher der Ritterspiele erwartet 
Männer in Kettenhemden schwingen die Klingen - was die Besucher der Ritterspiele erwartet 
Ist das Kunst oder kann das weg - Nebenschauplätze beim Parkfest
Ist das Kunst oder kann das weg - Nebenschauplätze beim Parkfest
Motorradfahrer aus Recklinghausen stirbt bei Unfall auf A45 bei Dortmund
Motorradfahrer aus Recklinghausen stirbt bei Unfall auf A45 bei Dortmund

Kommentare