Fußball: Bezirksliga

Henrik Kleinefeld schießt Lippramsdorf zum ersten Sieg der Saison

Lippramsdorf - Der SV Lippramsdorf hat die ersten drei Punkte der Saison eingefahren. Neben Stürmer Kleinefeld glänzte auch Marvin Niehaus im Tor.

Am Ende stand ein klarer Sieg für den SV Lippramsdorf von Trainer Michael Hellekamp. Das Spiel aber war wesentlich enger, als es das Ergebnis vermuten lässt. Grundlage des Erfolges war neben der Tore von Henrik Kleinefeld die Topleistung des LSV-Keepers Marvin Niehaus, der neben vielen Glanzparaden seine Mannschaft durch einen gehaltenen Foulelfmeter im Spiel hielt.

Bezirksliga

SV Lippramsdorf - TuS Wüllen

5:2 (2:1)

Schon früh überließ die Abwehr der Gäste nach Abstimmungsfehler Kleinefeld den Ball und der schob zum 1:0 ein (10.). Zehn Minuten später sorgte wieder eine Unaufmerksamkeit für den zweiten Treffer, als Henry Wiethoff einfach frei durchlaufen konnte.

Erst jetzt stabilisierte sich Wüllen und setzte die Gastgeber unter Druck. Einen Zweikampf zwischen Spielertrainer Rainer Hackenfort und Stefan Schild werte der Unparteiische als Foul. Den fälligen Elfmeter von Christopher Behrendt wehrte Marvin Niehaus ab.

AnschlusstrefferEin Fehlpass von Christopher Schemmer brachte Behrendt in beste Position, doch Niehaus korrigierte den Fehler. Der Anschlusstreffer von Michael Haeske war nicht zu verhindern. Christian Theuring spielte bei der Vorbereitung fast die komplette Abwehr aus.

Im zweiten Abschnitt blieb die Begegnung abwechslungsreich. Wüllen lockerte die Defensive und erspielte sich einige Torchancen, die immer wieder bei Schlussmann Niehaus ihr Ende fanden. Nur einmal köpfte ihr Spielertrainer aus nächster Nähe einen Freistoß von Behrendt am Gehäuse vorbei.

Nach einer Stunde schloss Henrik Kleinefeld einen Konter erfolgreich zum 3:1 ab. Es entwickelte sich ein Schlagabtausch. Der LSV hatte einen Torhüter, der scheinbar nicht zu überwinden war und mit Kleinefeld einen Stürmer, der richtig Lust auf Tore hatte. Das 4:1 war ein Schuss aus dem Lauf, der direkt unter der Querlatte einschlug.

Hackenfort bekam sein Erfolgserlebnis und köpfte das Leder zum 4:2 ein. Das hatte letztlich keine Bedeutung, weil Kleinefeld auf 5:2 erhöhte. Tim Sicking sah Rot (Tätlichkeit an Julian Röer) und Christopher Schemmer köpfte einen Schuss von Felix Hemmling von der Linie.

LSV: Niehues, Vierhaus, N. Hardegen, Schild, Schemmer (86. Brambrink), Wiethoff (61. Preuß), Dewert, Röer, Joemann, Kleinefeld, L. Hardegen (46. van Buer).Tore: 1:0, 3:1, 4:1 und 5:2 Kleinefeld (10., 60., 72., 78.) 2:0 Wiethoff (20.) 2:1 Häske (38.), 4:2 Hackenfort (75.)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Mit Dekoration und Party: Der Handel bereitet sich auf die umsatzstärkste Zeit vor 
Mit Dekoration und Party: Der Handel bereitet sich auf die umsatzstärkste Zeit vor 
Mann stürzt auf der Flucht vor der Polizei etwa 15 Meter in die Tiefe
Mann stürzt auf der Flucht vor der Polizei etwa 15 Meter in die Tiefe
Neue Technik in Datteln: Am Betriebshof kann bald ohne Bargeld bezahlt werden
Neue Technik in Datteln: Am Betriebshof kann bald ohne Bargeld bezahlt werden
Die nächste Sporthalle in Marl wird zur Baustelle
Die nächste Sporthalle in Marl wird zur Baustelle

Kommentare