Fußball: Bezirksliga

Der SV Lippramsdorf mit gerechter Punkteteilung in Epe

Lippramsdorf - Nach einer halben Stunde waren in Epe alle Tore gefallen. Im Angriff konnten sich die Lippramsdorfer auf ihren Torjäger verlassen und in der Defensive auf Torhüter Marvin Niehaus

Bezirksliga 11

FC Epe - LSV

2:2 (2:2)

In einem intensiven Spiel erwischte der Gast aus Haltern den besseren Start und gingen durch ihren Torjäger Henrik Kleinefeld nach einer Viertelstunde mit 1:0 in Führung. Das war aber nur der Start von ereignisreichen fünf Minuten.

Zwei Minuten später glich Julian Reus für die Hausherren aus. Weitere drei Minuten danach schaffte Timo Berg abermals die Führung für die Mannschaft von Michael Hellekamp. In dieser Phase zeigten die Gäste ein gutes Spiel und fast wäre Kleinefeld wieder erfolgreich gewesen, sein Schuss wurde aber im letzten Moment abgeblockt.

In der 30. Spielminute gelang es Epes Mittelstürmer Patrick Redegeld erneut für seine Farben auszugleichen. Bis zum Pausenpfiff ergaben sich für Torjäger Henrik Kleifeld noch zwei Möglichkeiten, doch wurde er einmal unberechtigt zurückgepfiffen (Abseits) und vor der Halbzeit landete sein Heber auf dem Außennetz.

Direkt nach Wiederanpfiff traf Epe nach einer Ecke nur die Latte. Nach einer Stunde konnte sich Torhüter Marvin Niehaus auszeichnen, als er einen Kopfball aus kürzester Entfernung abwehrte. Auf der anderen Seite schickte Robin Joemann Kleinefeld, der aus elf Metern nur Zentimeter das Gehäuse verfehlte.

Nur eine Minute später eine Großchance für den LSV: Nils Hardegen flankte auf den Kopf von Jonas Zernahle und Epes Schlussmann Niklas Baumann zeigte seine Reflexe und hielt das Remis fest.

In der Endphase der Partie hatten Timo Berg und Julian Röer zwar noch Tormöglichkeiten, doch auch Marvin Niehaus holte einen Knaller aus 30 Metern von Redegeld aus dem Winkel und hielt seine Mannschaft kurz vor Spielende den Punkt fest.

Trainer Michael Hellekamp ist mit dem Spiel seiner Mannschaft zufrieden. "Es geht in die richtige Richtung", sagt er. In Epe hat er seine Jungs knapp vorn gesehen.

LSV: Niehaus, L. Hardegen (70. van Buer), Vierhaus, Schild, N. Hardegen, Drees, Berg, Eßling (65. Zernahle), Röer, Joemann, KleinefeldTore: 0:1 Kleinefeld (14.), 1:1 Reus (16.), 1:2 Berg (19.), 2:2 Redegeld (30.)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Einsatz im Horror-Haus: Darum bedrohte ein Mann eine Frau mit der Pistole
Einsatz im Horror-Haus: Darum bedrohte ein Mann eine Frau mit der Pistole
Hauptverkehrsader in Herten wird zur Einbahnstraße
Hauptverkehrsader in Herten wird zur Einbahnstraße
Weitere Festnahme nach Raubserie, Einbrecher in Herten verhaftet, Einsatz in "Horror-Haus"
Weitere Festnahme nach Raubserie, Einbrecher in Herten verhaftet, Einsatz in "Horror-Haus"
Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Festnahmen nach Tankstellen-Raubserie in Castrop-Rauxel: Es gibt einen neuen Sachstand
Festnahmen nach Tankstellen-Raubserie in Castrop-Rauxel: Es gibt einen neuen Sachstand

Kommentare