Fußball: Bezirksliga

Der TuS II ist trotz des 3:0-Erfolgs gegen Merfeld nicht ganz zufrieden

Haltern - Trotz anfänglicher Probleme gewannen die Halterner in der Stauseekampfbahn am Sonntag mit 3:0 gegen die SF Merfeld. Erst in der zweiten Halbzeit fielen die Tore.

Bezirksliga 11

TuS II - SF Merfeld

0:0 (3:0)

Eigentlich lief alles perfekt für die zweite Mannschaft des TuS Haltern, nach fünf Spielen ist sie weiter ungeschlagen Tabellenführer. Doch in der ersten Halbzeit wollte für die Hausherren das Runde einfach nicht ins Eckige. "Wir sind in Dribblings reingelaufen, wo wir nicht hätten reinlaufen müssen. Auch die Zweikämpfe haben wir nicht so angenommen, wie wir uns das gewünscht hatten", sagte Halterns Co-Trainer Thomas Lange nach der Partie.

Vor allem die vergebenen Großchancen in Hülle und Fülle waren das große Manko in der ersten Halbzeit. "Wir haben in den ersten 45 Minuten nicht das auf den Platz gebracht, was wir uns vorgenommen hatten und uns sehr schwergetan. Vor allem haben wir die Torchancen nicht genutzt. Wir haben vieles nicht gut gemacht. Auch hatten wir den Gegner nicht so hochstehend erwartet", ergänzte Lange.

Knoten geplatztIn der 66. Minute platzte dann der Knoten. Julian Göcke traf zum erlösenden 1:0 für den TuS. Anschließend mussten die Gäste aus Merfeld offensiver agieren. Somit entstanden große Lücken zum Kontern für die Gastgeber.

Zehn Minuten vor dem Ende der Partie erzielte Noah Schulz kurz nach seiner Einwechslung das zweite Tor für den TuS, ehe Julian Göcke 180 Sekunden darauf den Sack mit seinem Doppelpack zumachte und zum 3:0 traf. "Nach dem ersten Tor waren wir befreiter und wir wussten, dass der Gegner uns keine Paroli entgegenbringen kann", so Lange, dessen Mannschaft damit weiter Tabellenführer der Bezirksliga 11 bleibt.

TuS: Rothkamm - Reydt (76. Schulz), Becker, Pötter, Sandkühler, Quinkenstein, Göcke (85. Kaiser), Anhuth, Abendroth (46. Goos), Keller, BrinkertTore: 1:0 Göcke (66.), 2:0 Schulz (80.), 3:0 Göcke (83.)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Raubserie versetzte Oer-Erkenschwick in Angst - Täter stehen vor Gericht
Raubserie versetzte Oer-Erkenschwick in Angst - Täter stehen vor Gericht
Volksbank Waltrop: 235 Ja-Stimmen für die Fusion mit Dortmund
Volksbank Waltrop: 235 Ja-Stimmen für die Fusion mit Dortmund

Kommentare