Fußball

TuS II mit 2:2 gegen Weseke - Lippramsdorf wartet auf den ersten Saisonsieg

Lippramsdorf, Haltern, Flaesheim - In der Fußball-Bezirksliga und den Kreisligen steht der dritte Spieltag an. Am Sonntag starten auch die Landesliga-Frauen des SuS Concordia Flaesheim in die Saison

Die Bezirksliga-Fußballer des TuS Haltern haben sich am Freitagabend mit 2:2 (1:1) von Adler Weseke getrennt.

Bezirksliga

TuS II - Adler Weseke

2:2 (1:1)

Nach sechs Minuten lagen die Halterner bereits mit 0:1 zurück. Doch der TuS wurde stärker: Julian Göcke traf nach einer Vorarbeit von Lutz Reydt zum Ausgleich (15.). Nach Wiederanpfiff traf Paul Keller zur Führung für die Gastgeber und verwertete damit eine Flanke von Oliver Quinkenstein. Doch 18 Minuten vor Abpfiff fiel der erneute Ausgleich.

Lippramsdorf - TuS Wüllen

Gegner: Der TuS Wüllen ist mit zwei Siegen perfekt in die Saison gestartet.

Personal: Stefan Schild und Jonas van Buer sind angeschlagen. Ausfallen werden Timo Berg, Nico Wessels und Henry Wiethoff. Robin Joemann trainiert wieder.

Das sagt Trainer Michael Hellekamp: "Wir müssen aktiver am Ball sein und uns mehr Torchancen erarbeiten. Wenn wir mutiger werden, wird es in die richtige Richtung gehen."

Das sagt der gegnerische Trainer: "Trotz vieler Ausfälle und dem Abgang von Torjäger Edel hoffen wir auf einen Punkt in Lippramsdorf."

Anpfiff: Sonntag, 15 Uhr, Jahnstraße 20, Lippramsdorf

-----------------------------------------------------------

ETuS - Altendorf

Der ETuS Haltern erwischte mit zwei Niederlagen einen ungünstigen Start. Nun geht es gegen den SV Altendorf. Zuletzt halfen zwei A-Jugendspieler aus, was die personelle Situation beschreibt.

Personal: Immer noch ein dünner Kader: Stefan Sturm, Jens Quinkenstein und Michael Grütering sind zurück, Thorsten Quinkenstein wird fehlen.

Das sagt Trainer Dirk Cholewinski: "Ich erwarte die Dorstener offensiv stark, aber Schwachpunkte in der Defensive. Wir müssen punkten, am besten mit einem Dreier."

Anpfiff: Sonntag 15 Uhr Conzeallee, Haltern

-----------------------------------------------------------

Flaesheim - GW Erkensch..

Gegner: GW Erkenschwick startete nicht gut in die Saison und wartet auf den ersten Sieg.

Das sagt Trainer Michael Onnebrink: "Nach der Leistung in Ahsen kann ich mich für meine Mannschaft nur entschuldigen. Ich schließe mich selbst da gar nicht aus und hinterfrage meine Entscheidungen. Ich habe immer gewarnt, was passiert, wenn die Einstellung fehlt. Ich warte auf die Reaktion meiner Jungs."

Personal: "Wir haben einige Ausfälle, sind aber so gut besetzt, dass es egal ist, wer spielt", sagt der enttäuschte Coach.

Anpfiff: Sonntag, 15 Uhr, Dr. Hermann-Grochtmann- Str. in Haltern

-----------------------------------------------------------

Flaesheim - Brochterbeck

Für Flaesheims Landesliga-Fußballerinnen beginnt die Meisterschaft. Alle Vorbereitungsspiele wurden gewonnen.

Gegner: Die Reise geht ins Tecklenburger Land. Der BSV belegte in der letzten Saison Platz sechs.

Personal: Ein Neuzugang ist noch verletzt, drei Spielerinnen sind im Urlaub.

Das sagt Trainer Dirk Gizenaar: "Wir haben keine Abgänge zu verzeichnen. Das lässt mich optimistisch in die Saison gehen. Dort wollen wir gern oben mitspielen, was meiner Meinung nach möglich ist. Erst recht, wenn wir komplett sind."

Anpfiff: Sonntag 15 Uhr, Am Sportplatz 6 in Tecklenburg

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie
Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?

Kommentare