Fußball: Kreisliga

Der ETuS verpasst die Überraschung gegen Borken-Hoxfeld - Schaffrina übernimmt

Im letzten Spiel der beiden Interimstrainer zeigten die abstiegsbedrohten Halterner eine starke Leistung. Ein neuer Trainer soll nun die Wende bringen.

Zur großen Überraschung reichte es am Ende doch nicht. Dennoch zeigte der ETuS eine Leistung, die hoffen lässt.

Kreisliga A

ETuS - Borken-Hoxfeld

3:5 (1:4)

Gegen die Borkener, die bislang alle ihre Ligaspiele siegreich beendeten, ging der ETuS Haltern früh durch Dennis Klüsener in Führung (11.). "Verdient", wie Werner Tiedemann später feststellte. Durch einen Elfmeter, den selbst der gegnerische Trainer als zweifelhaft empfand, kamen die Gäste dann aber wieder zurück (23.). Ein Abseitstor wenige Minuten später drehte die Partie dann ganz (30.).

Bis dahin habe sein Team einen "richtig guten Ball gespielt". Durch einen direkten Freistoß erhöhten die Borkener (35.). Kurz vor der Pause fiel dann sogar noch das 1:4, weil der ETuS "defensiv geschlafen" habe.

Doch nach der Halbzeitpause kam der ETuS stark zurück und drängte die Borkener in die Defensive. Bernard Daldrup war es dann in der 69. Minute, der die Halterner wieder hoffen ließ. Nach dem Anschlusstreffer von Janik Tönnes (73.) lag der Ausgleich in der Luft. Die Halterner warfen in den Schlussminuten alles nach vorne, vergaben sogar noch zwei Chancen und kassierten dann kurz vor Abpfiff ein Kontertor (88.).

"Wenn die Mannschaft so weiter macht, ist mir nicht Angst und bange", erklärte Werner Tiedemann nach dem Spiel mit Blick auf die Tabellensituation. Denn nach nunmehr elf Spieltagen steht der ETuS Haltern mit nur drei Punkten am Ende der Tabelle. Um einen Abstieg noch zu verhindern, hat man sich nun für Thomas Schaffrina als neuen Trainer entschieden.

Dieser tritt ab sofort seinen Dienst bei den Eisenbahnern an und erhält Unterstützung von seinem ehemaligen Spieler Phillip Oligmüller, der bei Hullern zu seinen Schlüsselspielern gehörte.

Für den neuen Trainer ist die Aufgabe beim ETuS ein zweiteiliges Projekt. Kurzfristig sei das Ziel, den Abstieg aus der Kreisliga A zu verhindern. Mittelfristig müsse es einen Neuaufbau im Seniorenfußball geben. Wie diese Punkte umgesetzt werden sollen, wird am heutigen Abend um 19.30 den Mitgliedern im Lokschuppen am Trainingsplatz in der Conzeallee vorgestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Nach kreativem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten: Stephan Brandner verhöhnt Demonstranten
Nach kreativem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten: Stephan Brandner verhöhnt Demonstranten
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
A43-Ausbau: Meilenstein im Kreuz Recklinghausen – A2 wieder dreispurig
A43-Ausbau: Meilenstein im Kreuz Recklinghausen – A2 wieder dreispurig
Warum die Feuerwehr die Heizung im Einsatzfahrzeug volle Pulle aufdrehte
Warum die Feuerwehr die Heizung im Einsatzfahrzeug volle Pulle aufdrehte

Kommentare