Fußball-Kreispokal

Dem TuS Haltern reichen zehn furiose Minuten, um weiterzukommen

Haltern - Der TuS Haltern entschied das Spiel in der ersten Runde des Westfalenpokals beim VSV Wenden früh. In der zweiten Runde wartet ein Derby.

Der Fußball-Oberligist TuS Haltern hat die zweite Runde des Westfalenpokals erreicht. Gegen den Landesligisten VSV Wenden stellte der Favorit schon früh die Weichen auf Sieg.

Westfalenpokal, 1 Runde

VSV Wenden - TuS Haltern

1:5 (1:4)

Nach fast zehn Minuten hätte der Schiedsrichter Felix Weller das Spiel in der ersten Runde des Westfalenpokals zwischen dem VSV Wenden und dem TuS Haltern abpfeifen können: Yannick Albrecht brachte den favorisierten Oberligisten nach zwei Minuten in Führung, ein Eigentor brachte das 2:0 (5.) und Marvin Möllers erhöhte wiederum nur drei Minuten später auf 3:0. Als dann auch noch Stefan Oerterer per Strafstoßtor auf 4:0 stellte (32.) war das Spiel endgültig entschieden. Da half den Gastgebern auch das 1:4 durch Dominic Kruse nicht viel weiter (34.).

Auch wenn die Gastgeber in der Folgezeit etwas mutiger wurden. Einen Lattentreffer und eine "heikle Phase nach der Pause" (TuS Halterns Trainer Magnus Niemöller) musste der TuS überstehen. In Gefahr geriet der Halterner Sieg aber nicht wirklich ? vor allem nach Batmans 5:1 (55.). "In der Folgezeit hätten wir das Ergebnis in die Höhe schrauben können", sagte Niemöller.

Was den Trainer besonders beeindruckte war der furiose Start seiner Spieler. "Wir waren im tiefsten Sauerland, das war eine anstrengende Anreise. Einige kamen direkt von der Arbeit", erklärte der Trainer. "Umso höher muss ich diese tolle erste Halbzeit bewerten."

In der kommenden Runde erwartet den TuS dann ein Derby, das erst vergangenen Sonntag gespielt wurde: Der kommende Gegner heißt Westfalia Herne. "Die kurze Anreise sollten wir genießen", lachte Niemöller.

TuS: Hester; Wiesweg (46. Scheuch), Eisen, Batman, Oerterer (46. Vennemann), Albrecht, Diericks, Eickhoff, Steinfeldt, Schurig, Möllers (72. Pöhlker)

Tore: 0:1 Albrecht (2.), 0:2 Eigentor (5.), 0:3 Möllers (8.), 0:4 Oerterer (32.), 1:4 Kruse (34.), 1:5 Batman (55.)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Mann will Polizisten beißen, Protest gegen Straßenbaubeiträge dauert an, Radfahrer rettet Reh
Mann will Polizisten beißen, Protest gegen Straßenbaubeiträge dauert an, Radfahrer rettet Reh
Warum die Feuerwehr die Heizung im Einsatzfahrzeug volle Pulle aufdrehte
Warum die Feuerwehr die Heizung im Einsatzfahrzeug volle Pulle aufdrehte
Der Protest geht weiter - warum die Gegner der Straßenbaubeiträge nicht aufgeben
Der Protest geht weiter - warum die Gegner der Straßenbaubeiträge nicht aufgeben

Kommentare