Fußball-Kreispokal

Lukas Wemhoff glänzt beim Sythener Pokalerfolg mit Treffer und Vorlagen

Sythen, Hamm-Bossendorf - Der TuS Sythen ist nach einem 4:1 gegen Bossendorf in die zweite Runde des Kreispokals eingezogen. Am Mittwochabend wartet damit das Duell auf den Fußball-Oberligisten TuS Haltern.

Zum zweiten Mal in kurzer Zeit trafen sich die beiden B-Ligisten an gleicher Wirkungsstätte. Zuletzt bei den Stadtmeisterschaften ging der SV Bossendorf als 1:0-Sieger vom Feld, am Sonntag spielten beide im Kreispokal um den Einzug in die zweite Runde. Sythen trifft jetzt auf den TuS Haltern.

Kreispokal, 1. Runde

TuS Sythen - SV Bossendorf

4:1 (0:0)

Eine Woche vor Start der Meisterschaft mussten beide Teams noch einige Spieler ersetzen. Zudem erhöhte die Hitzeperiode den Schwierigkeitsgrad bei den Akteuren. So gestaltete sich dann auch die Partie in den ersten 20 Minuten, es sah sehr nach Sommerfußball aus. Dann lief Bossendorfs Tobias Teuerkauf alleine auf Philipp Berten zu, blieb aber an dem Keeper hängen.

Direkt im Gegenzug war Jens Plogmaker in der gleichen Situation, hob das Leder jedoch über das Gehäuse.

Der erste Spielabschnitt ist mit diesen Chancen fast erzählt, außer einem Schuss von Jens Bußmann, den SV-Torhüter Danny Rieger zur Ecke lenkte. Aber diese Ecken für die Hausherren waren eine Waffe.

Andrick trifft per KopfGetreten wurden sie von Lukas Wemhoff. In der 55. Minute landete der Ball zunächst auf dem Kopf von Spielertrainer Maunuel Andrick und sprang von dort aus ins Netz zur Führung für die Gastgeber.

10 Minuten nach dem 1:0 wieder eine Ecke. Gleicher Schütze aber mit Christoph Tyzack ein anderer Abnehmer, der noch genauer ins Eck traf und seine Farben zu einem 2:0 verhalf.

Es war die beste Phase der Heimelf oder die schwächste der Gäste, aus welcher Sicht auch immer. Entscheidender Spieler war sicherlich Luka Wemhoff, aus dessen Ecken beide Tore resultierten und der für das 3:0 selbst sorgte. Die Vorlage bekam er von Jens Bußmann, der sich zuvor unnachahmlich durchsetzte und für den Torschützen auflegte.

Damit schienen die Joachim-Schützlinge besiegt, denn in Richtung Sythener Tor passierte nicht mehr viel. Dann flankte der eingewechselte Bossendorfer Spieler Niklas Kemper von Rechtsaußen in die Mitte, doch der Ball setzte sich im langen Eck im Tor nieder zum Anschluss. Es war nur ein kleines Aufflackern, denn Sergej Gärlinger sorgte mit seinem 4:1 kurz vor dem Spielende wieder für Klarheit.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Krise in der Nachwuchsabteilung: Spvgg. verplichtet neues Trainerteam für die U19
Krise in der Nachwuchsabteilung: Spvgg. verplichtet neues Trainerteam für die U19
Polizei fahndet nach Diebstahl in Bottrop mit Fotos: Wer kennt die beiden Tatverdächtigen?
Polizei fahndet nach Diebstahl in Bottrop mit Fotos: Wer kennt die beiden Tatverdächtigen?
Verdächtige Tasche im  Folkwang-Museum: Landeskriminalamt gibt Entwarnung
Verdächtige Tasche im  Folkwang-Museum: Landeskriminalamt gibt Entwarnung
Walter Freiwald: Vertrauter trauert um Moderator - „Er wollte kein Mitleid“
Walter Freiwald: Vertrauter trauert um Moderator - „Er wollte kein Mitleid“
Marler findet Skorpion in Wohnung - Feuerwehr eilt zu Hilfe
Marler findet Skorpion in Wohnung - Feuerwehr eilt zu Hilfe

Kommentare