Fußball

SV Lippramsdorf spielt nur 1:1

Lippramsdorf - Der SV Lippramsdorf schließt die Heimspielserie ohne Niederlage ab. Der Gegner Adler Weseke vergab allerdings gute Tormöglichkeiten.

Bei Dauernieselregen trennten sich der SV Lippramsdorf und Adler Weseke 1:1. Es ergab sich ein munteres Spiel in der Fußball-Bezirksliga mit vielen Torchancen, die von beiden Mannschaften nur einmal genutzt werden konnten.

Bezirksliga 11

LSV - Adler Weseke

1:1 (0:1)

Dabei erwischten die Borkener Gäste den besseren Start. Nach neun Minuten hätten Hendrik Gesing, Daniel Meis und Jonas Klöcker ihr Team bereits klar in Führung bringen können. Sie verfehlten ihr Ziel nur knapp, oder LSV-Torwart Marvin Niehaus parierte.

Es dauerte noch einige Zeit bis Julian Röer zweimal nacheinader die ersten Chancen für die Gastgeber vergab. Ein fulminater Schuss von Jonas Zernahle strich nur knapp am Gehäuse vorbei (24.).

Bei Weseke fiel insbesondere Stefan Radefeld auf, der an fast allen Angriffen beteiligt war und in der 26. Minute die dickste Chance liegen ließ. Eine Minute später machte er es besser und hob das Leder aus etwa 20 Metern über Torhüter Niehaus zur Führung ins Netz (27.).

Beide Mannschaften hatten immer wieder mit schnellen Ballverlusten zu kämpfen und der rutschige Rasen provozierte so manchen Fehler. So wie beim Pfostenschuss von Lipprasmdorfs Robin Joemann (29.) und von Radefeld in aussichtsrteicher Position auf der anderen Seite.

Gefährlich FreistößeNach dem Seitenwechsel zeigten die Gastgeber eine ganz andere Körpersprache und schnürrten die Weseker in ihrer Hälfte ein. Gleich den ersten Freistoß versenkte Robin Joemann im Wesker Tor und glich für den LSV aus. Kurze Zeit später wiederholte er seinen Freistoß, doch diesmal konnte der gute Weseker Torwart Andre Späker den Ball abwehren.

Nach einer Stunde konnte sich Marvin Niehaus bei einem gefährlichen Schuss von Daniel Meis auszeichnen. Danach begann eine druckvolle Phase der Lippramsdorfer, die diese Partie gewinnen wollten. Julian Röer (61.) und Jonas Zernahle (66.) versuchten das Tor zu erzielen, doch vergaben ihre Chancen.

Auch Weseke setzte immer wieder Nadelstiche und blieb stets gefährlich. Radefelds Schuss zwang Niehaus abermals zu einer Glanzparade. So blieb es bei dem Unentschieden, das Vierte der Saison für die Borkener.

LSV: Niehaus, Vierhaus, Drees, Schild, Berg, Joemann, Dewert (63. Wiethoff), Zernahle (87. Preuß), van Buer, Röer, N. Hardegen.

Tore:0:1 Radefeld (27.), 1:1 Joemann (48.)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
So kam dieser Ladenbesitzer in Herten einem iPhone-Betrüger auf die Schliche
So kam dieser Ladenbesitzer in Herten einem iPhone-Betrüger auf die Schliche
Festnahmen nach Tankstellen-Raubserie in Castrop-Rauxel: Es gibt einen neuen Sachstand
Festnahmen nach Tankstellen-Raubserie in Castrop-Rauxel: Es gibt einen neuen Sachstand
Feldwege als Abkürzung: Rasende Autofahrer lassen Anwohner in Suderwich verärgert zurück
Feldwege als Abkürzung: Rasende Autofahrer lassen Anwohner in Suderwich verärgert zurück
Marler findet Skorpion in Wohnung - Feuerwehr eilt zu Hilfe
Marler findet Skorpion in Wohnung - Feuerwehr eilt zu Hilfe

Kommentare