Fußball: Oberliga

Der FC Gütersloh kommt für den TuS Haltern zum "ungünstigen Zeitpunkt"

Der Tabellenvorletzte der Oberliga ist am Samstag beim TuS Haltern zu Gast. Trainer Magnus Niemöller fordert eine Glanzleistung. Der Zeitpunkt für das Duell sei ungünstig.

18 Punkte rangiert der TuS Haltern in der Fußball-Oberliga vor dem FC Gütersloh. "Wir brauchen eine Glanzleistung", sagt Halterns Trainer Magnus Niemöller. "Es ist ein ungünstiger Zeitpunkt, jetzt gegen Gütersloh zu spielen."

Oberliga

TuS Haltern - FC Gütersloh

Nach 14 Spielen rangieren die Gäste auf dem 17. Platz. Zwei von den drei Siegen allerdings liegen gar nicht weit zurück: Die Elf von Trainer Dennis Brinkmann gewann Ende Oktober mit 5:1 gegen Rheine und 3:1 gegen Herne. Nach dem Umbruch im Sommer - 17 Neuzugänge - "sind sie zuletzt gewachsen und stabiler, als noch am Anfang", sagt Niemöller, deswegen sei der Zeitpunkt für das Aufeinandertreffen ungünstig. Gegen Schalke setzte es am vergangenen Sonntag eine 0:3-Niederlage. "Das war sehr unglücklich", erklärt Güterslohs Brinkmann. Erst in den letzten sieben Minuten fielen die Treffer zum 0:2 und 0:3. Doch trotz des vorletzten Platzes "herrscht bei uns keine Weltuntergangsstimmung", sagt der Trainer. "Wir wissen, wo wir hinwollen."

"Tankstelle"

Am Sonntag in Haltern muss er definitiv auf Lars Schröder, Serdar Erdogmus, Markus Baum und Theodorus Tragoudas fehlen. Vadin Thomas fehlte unter der Woche im Training, Nico Bartling und David Schwesig sitzen zumindest wieder auf der Bank. Co-Trainer Alex Schiller wird als Spieler eingetragen.

Beim TuS Haltern fehlen die verletzten Lars Pöhlker und Marvin Möllers. Kapitän Christoph Kasak fehlt nach der fünften Gelben Karte. Zudem benötige der ein oder andere Spieler "eine Tankstelle", erklärt Halterns Trainer Niemöller. Denn einige in seinem Team hätten viel gespielt in den vergangenen Wochen. Und auch in der kommenden Woche ist der TuS im Einsatz, obwohl die Oberliga pausiert. Am 24. November steht in Lippstadt das Viertelfinale des Westfalenpokals an. "Es bleibt spannend, wer sich durchbeißt", sagt er. "Wir müssen alle Kräfte bündeln." In zwei Sitzungen habe Niemöller sein Team über den Gegner informiert. Das Abschlusstraining steigt am Samstag.

Gegen die U23 des FC Schalke 04 schickte Brinkmann seine Elf im 3-5-2-System ins Rennen. Ob das auch gegen Haltern eine Option sei? "Damit wollten wir vor allem auf die drei Stürmer reagieren", erklärt Brinkmann. Wie die Taktik gegen Haltern aussehe, wollte er nach dem Abschlusstraining am Freitagabend entscheiden. In der Vergangenheit spielte Gütersloh häufig im 4-3-2-1-System. "Manchmal ist es aber auch besser, nichts zu ändern", erklärt Trainer Dennis Brinkmann.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schwerer Unfall im Schacht - Sanitäter müssen sofort Verstärkung holen
Schwerer Unfall im Schacht - Sanitäter müssen sofort Verstärkung holen
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Das "Wirxel-Haus" in Datteln steht im Internet zum Verkauf - treibt der Investor ein mieses Spiel? 
Das "Wirxel-Haus" in Datteln steht im Internet zum Verkauf - treibt der Investor ein mieses Spiel? 
Unfallflucht im Porsche - Hertener Autoverleiher versteht Suchaktion der Polizei nicht
Unfallflucht im Porsche - Hertener Autoverleiher versteht Suchaktion der Polizei nicht
Spaziergänge sind wie ein Hindernislauf - darüber ärgert sich ein Rentner (79)     
Spaziergänge sind wie ein Hindernislauf - darüber ärgert sich ein Rentner (79)     

Kommentare