Fussball: Oberliga

Der TuS Haltern empfängt den Regionalligaabsteiger Rhynern

Nur zwei Punkte trennen die Gastgeber und Westfalia Rhynern in der Oberliga voneinander. Halterns Trainer Magnus Niemöller lobt vor allem sein Gegenüber auf der Trainerbank.

Mit einem Topspiel beendet der TuS Haltern die Hinrunde in der Oberliga Westfalen. Am Sonntag trifft das Team von Magnus Niemöller auf den Regionalligaabsteiger SV Westfalia Rhynern.

Oberliga Westfalen

TuS - Westfalia Rhynern

Anpfiff: Sonntag, 14.30 Uhr, Lippspieker, Haltern

Es ist eines von drei Spitzenspielen am Wochenende in der Oberliga. Von den ersten sieben Mannschaften treffen am Sonntag sechs direkt aufeinander. "Spannender hätte die Hinrunde nicht enden können", stellt Halterns Trainer Magnus Niemöller fest. Beide Mannschaften trennen nur zwei Punkte. Die Gäste mussten zuletzt nach vier Siegen in Serie wieder eine Niederlage einstecken. Allerdings war ihr Gegner der Tabellenführer Schalke II.

Von seinem Trainerkollegen Torsten Garbe ist Niemöller besonders angetan: "Er hat einen hervorragenden Job gemacht." Für ihn sei es eine große Trainerleistung, nach einem Abstieg sofort wieder oben mitzuspielen. Dass es auch anders laufen könne, sehe man beim TuS Erndtebrück, der ebenfalls aus der Oberliga abgestiegen war und sich erst in den vergangenen Spielen ein wenig von den Abstiegsrängen absetzen konnte.

"Sie haben eine ganz, ganz tolle Hinrunde gespielt", so Halterns Trainer. Die Gäste seien aktuell wieder auf einem guten Weg. Die Mannschaft profitiere sehr von ihrer Erfahrung aus der Regionalliga. "Alle Jungs haben dort wertvolle und spannende Erfahrungen gesammelt", sagt er.

TuS braucht "das perfekte Spiel"

Rhynern sei "wie ein Eisberg", denn "viele Teams prallen an ihnen ab." Besonders Stürmer Lennard Kleine, der mit sechs Toren Rhynerns bester Torschütze ist, und Salvatore Gambino hebt er hervor. Vor allem der 35-jährige Gambino sei trotz seines Alters noch immer "ein ganz wertvoller Spieler".

Sein Team brauche am Sonntag "das perfekte Spiel", um die drei Punkte zuhause zu behalten. "Wir müssen in allen Zonen überragend sein", erklärt Magnus Niemöller. Auch wenn die Beine vielleicht nach den anstrengenden Partien gegen Ahlen und Lippstadt schwer seien, müsse es der Mannschaft gelingen, sich "zu einer großen Leistung aufzuraffen."

Verzichten muss Magnus Niemöller noch immer auf Marvin Möllers und Lars Pöhlker. Zudem fehlt Bennet Eickhoff nach seiner Roten Karte aus der vergangenen Partie in Ahlen für zwei Spiele. Er wird also erst nach der Winterpause wieder zum Einsatz kommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Verrückte Irrfahrt im Sauerland, Arbeiter stürzt in die Tiefe, weiter Ärger um neuen VRR-Fahrplan
Verrückte Irrfahrt im Sauerland, Arbeiter stürzt in die Tiefe, weiter Ärger um neuen VRR-Fahrplan
In Herten wird Lidl bald einen Riesen-Markt eröffnen - doch es gibt Ärger
In Herten wird Lidl bald einen Riesen-Markt eröffnen - doch es gibt Ärger
Vom Navi quer durchs Stadion auf die Skipiste geführt - Recklinghäuser stranden in Winterberg
Vom Navi quer durchs Stadion auf die Skipiste geführt - Recklinghäuser stranden in Winterberg
Bahn-Pendler müssen sich umstellen: Neuer Fahrplan ab 15. Dezember - VRR erwägt Nachbesserungen
Bahn-Pendler müssen sich umstellen: Neuer Fahrplan ab 15. Dezember - VRR erwägt Nachbesserungen
Doppelter Dachstuhlbrand-Einsatz in Herten-Süd: Polizei äußert sich zur Ursache
Doppelter Dachstuhlbrand-Einsatz in Herten-Süd: Polizei äußert sich zur Ursache

Kommentare