Fußball: Oberliga

Der TuS Haltern will einfach den Ball über die Linie drücken

Die Niederlage gegen die SpVg Hamm hat der TuS Haltern aufgearbeitet. Gegen den FC Brünninghausen muss der TuS seine Chancen besser nutzen.

Warum dem TuS Haltern in der Fußball-Oberliga in den vergangenen beiden Spielen gegen den TuS Ennepetal (0:0) und gegen die Hammer SpVg (1:2) nur ein Tor gelang, hat Trainer Magnus Niemöller mit seiner Mannschaft aufgearbeitet. Das Problem waren nicht mangelnde Möglichkeiten ? sondern dass der TuS diese nicht nutzen konnte. Gegen den FC Brünninghausen müsse der TuS kaltschnäuziger auftreten, sagt Niemöller.

Oberliga Westfalen

TuS - FC Brünninghausen

"Wir waren vor dem gegnerischen Tor an einigen Stellen ein bisschen unkonzentriert", sagt Niemöller. Es sei nicht nur Pech, dass seine Elf ihre Chancen in den vergangenen beiden Spielen nicht verwerten konnte. Überbewerten will er das aber nicht: "Ich bin super glücklich darüber, dass wir uns die Chancen erspielen konnten. Das andere ist nur eine Phase, die hoffentlich schon am Sonntag endet."

Viel Torschusstraining

Unter der Woche trainierte der TuS viele Abschlüsse. "Um es einfach zu sagen: Wir müssen den Ball über die Linie gedrückt bekommen", sagt Niemöller. "Das werden wir auch wieder schaffen, da mache ich mir keine Sorgen."

Einfach: Das ist das Stichwort, das Niemöller wählt. "Wir können nicht immer auf dem gleichen hohen Level spielen, auf dem wir schon gespielt haben. Das ist nicht möglich." Deshalb müsse sich seine Elf auf die einfachen Dinge konzentrieren. "Wir müssen es schaffen, dass das, was wir machen, einfach aussieht."

Gegen den FC erwartet den TuS ein robuster Gegner. "Brünninghausen definiert sich über seine Defensive", sagt der Halterner Trainer. In der Offensive dagegen verlässt sich der kommende Gast auf seine vielen schnellen Spieler. "Da sind einige Spieler dabei, die den Unterschied machen", warnt Niemöller. Zu nennen wären da Florian Gondrum oder Arif Et.

Niemöller warnt sein Team davor, zu passiv zu werden. "Gegen Hamm sind wir nach der Pause zu passiv geworden." Das dürfe nicht mehr passieren. "Wir müssen darauf eingestellt sein, dass Brünninghausen das ausnutzt."

TuS ist ein Spitzenteam

Darauf richten die Gäste auch ihren Plan aus. Brünninghausens Trainer Alen Terzic sieht den TuS als Spitzenteam in der Oberliga. Seine Elf werde nicht viele Chancen bekommen ? die müsse sie aber nutzen. "Dann haben wir eine Chance", sagt Terzic. Wichtig sei, dass der FC über 90 Minuten defensiv stabil stehe. "Wir werden unsere defensive Stabilität in Haltern über das komplette Spiel brauchen", sagt er.

Einzig mit Luca Steinfeld (verletzt) kann Niemöller nicht planen. Hinter Cedric Vennemann (Fußprellung), Tim Forsmann und Yannick Albrecht (beide krank) stehen noch Fragezeichen.

So., 15 Uhr, SA Haltern, Stausee I, Lippspieker, 45721 Haltern am See

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Mit Dekoration und Party: Der Handel bereitet sich auf die umsatzstärkste Zeit vor 
Mit Dekoration und Party: Der Handel bereitet sich auf die umsatzstärkste Zeit vor 
Mann stürzt auf der Flucht vor der Polizei etwa 15 Meter in die Tiefe
Mann stürzt auf der Flucht vor der Polizei etwa 15 Meter in die Tiefe
Neue Technik in Datteln: Am Betriebshof kann bald ohne Bargeld bezahlt werden
Neue Technik in Datteln: Am Betriebshof kann bald ohne Bargeld bezahlt werden
Die nächste Sporthalle in Marl wird zur Baustelle
Die nächste Sporthalle in Marl wird zur Baustelle

Kommentare