Fußball: Oberliga

Nach 0:1-Niederlage in Schermbeck: TuS Haltern erwartet spielstarke Siegener

Sowohl der TuS als auch die Sportfreunde Siegen haben am Sonntag eine 0:1-Niederlage kassiert. Am Sonntag treffen die Teams aufeinander, müssen aber auf einige Spieler verzichten.

Den Sportfreunden Siegen gelang in den vergangenen sechs Spielen kein Erfolg. Am Sonntag ist das Team von Trainer Dominik Dapprich in Haltern in der Oberliga zu Gast. Beide Teams müssen aber auf Stammspieler verzichten.

Oberliga

TuS Haltern - Sportf. Siegen

Diese Woche habe er mit Halterns Trainer Magnus Niemöller noch nicht telefoniert, sagt Dapprich. Sonst würden sie sich regelmäßig austauschen. Am Sonntag allerdings sehen sich die beiden dann in der Stauseekampfbahn wieder. "Dann sind wir der Außenseiter", erklärt Dapprich.

Dabei war sein Team eigentlich erfolgreich in die Saison gestartet: In den ersten sieben Spielen gelangen den Siegenern vier Siege und drei Unentschieden. Dann blieb das Team allerdings den kompletten Oktober sieglos. "Wir haben seit mehreren Wochen mit Verletzungsproblemen zu kämpfen", erklärt Dapprich. Gegen Schalke (0:1) habe seine Mannschaft ein gutes Spiel gezeigt und einen offensiven Ansatz verfolgt. Doch für einen Sieg reichte es nicht. Mit Marco Beier, Björn Jost und Ryo Suzuki fallen drei Stammspieler aus. Lennart Dreisbach ist angeschlagen, sein Einsatz fraglich.

Aufseiten der Halterner werden definitiv Lars Pöhlker und Nils Eisen fehlen. Für Pöhlker ist das Fußballjahr 2018 gelaufen. "Wir wissen noch gar nicht, was alles gerissen ist", sagt sein Trainer Magnus Niemöller. Eisen hingegen sah gegen Schermbeck (0:1) Gelb-Rot.

"Nicht zielführend"Marvin Schurig fällt mit seinen Problemen an der Achillessehne weiter aus. Luca Steinfeldt konnte am Donnerstag schon wieder leicht trainieren. "Ob er in den Kader rutscht, kann ich noch nicht sagen", sagte Niemöller. Auch bei Marvin Möllers wollte der Trainer noch abwarten.

Auf eine taktische Änderung wolle Niemöller aber wohl verzichten. "Ich glaube nicht, dass ein Systemwechsel so zielführend wäre", sagt er. "Unser Kader ist groß genug, wir werden die Position dann anders besetzen."

Mit Siegen erwartet Niemöller einen spielstarken Gegner. "Sie haben eine Menge an individueller Qualität", erklärt Halterns Trainer. So werde es für sein Team auch schwierige Situationen geben. "Die müssen wir erst mal verteidigt bekommen. Das wird brutal schwer", sagt Niemöller.

Sein Gegenüber will auch am Sonntag einen offensiven Ansatz verfolgen. "Wir wollen den Ball haben und werden versuchen, das Spiel zu machen", sagt Dapprich. "Auch wenn Haltern ein Gegner ist, der uns von der Spielanlage weniger liegt."

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Hertener Bürger demonstrieren gegen AfD-Veranstaltung mit Stephan Brandner – so lief die „Udo-Aktion“ ab
Hertener Bürger demonstrieren gegen AfD-Veranstaltung mit Stephan Brandner – so lief die „Udo-Aktion“ ab
Mann vergisst brennende Kerze – plötzlich steht die ganze Wohnung in Flammen
Mann vergisst brennende Kerze – plötzlich steht die ganze Wohnung in Flammen
Star-Koch Frank Rosin rastet in Kochsendung aus - „Geht mir das auf den Sack!“
Star-Koch Frank Rosin rastet in Kochsendung aus - „Geht mir das auf den Sack!“
Feuer, sechsstelliger Schaden, Versicherungsärger: Warum Taha Talü sich trotzdem durchbiss
Feuer, sechsstelliger Schaden, Versicherungsärger: Warum Taha Talü sich trotzdem durchbiss
Bürgermeisterkandidat für 2020 in Oer-Erkenschwick - die SPD hat sich nun doch entschieden
Bürgermeisterkandidat für 2020 in Oer-Erkenschwick - die SPD hat sich nun doch entschieden

Kommentare