Fußball

Schnefall sorgt für Spielabsagen - und bringt Terminprobleme

Haltern - Der Schneefall sorgte bei den heimischen Fußballteams für massenhaft Absagen und bringt damit Terminprobleme.

Es gibt viele schöne Dinge, die man bei den Witterungsverhältnissen am Wochenende gut hätte machen können - wie einen Schneemann bauen oder eine Schneeballschlacht. Fußballspielen allerdings gehörte nicht dazu - so fand am Wochenende kein Fußballspiel mit Halterner Beteiligung statt. So wirklich glücklich war mit der Absage, auch wenn sie alternativlos war, eigentlich niemand.

"Ob wir uns jetzt schon in der Winterpause befinden", sagte Maik Dombrowicz, Trainer der DJK BW Lavesum in der Kreisliga C, "das weiß ich gar nicht." Das am Sonntag ausgefallene Spiel gegen Dülmen würde er am liebsten im neuen Jahr nachholen. Der Gegner hatte zwar vorgeschlagen, bereits am kommenden Samstag zu spielen, "doch da ist keiner meiner drei Torhüter da", sagte er. Mit dem Spiel am Sonntag wären die Dülmener nicht zufrieden - Samstagabend soll die Weihnachtsfeier steigen.

Auch Michael Ecker, Trainer des TuS Sythen in der Kreisliga B, würde das Spiel in Marl gerne im Februar nachholen. "Auch wenn ich dann den Vorbereitungsplan über den Haufen werfen muss und das letzte Testspiel knicken kann", sagte er. Nach der langen Saison hätte er nichts dagegen einzuwenden, sich jetzt in die Winterpause zu verabschieden. Denn dazu kommt, "dass wir am Samstag und Sonntag Hallentraining geplant haben", sagte Ecker. Um sich auf die Hallenstadtmeisterschaften am zweiten Weihnachtsfeiertag vorzubereiten. Dem steht wohl am Wochenende nichts im Wege: "Wir sind für dieses Jahr durch", erteilte der Recklinghäuser Kreisvorsitzende Hans-Otto Matthey einem gesammelten Nachholtermin am kommenden Sonntag eine Absage.

Hallentraining plante auch Michael Hellekamp mit seinem Bezirksliga-Team aus Lippramsdorf. Nach den Absagen an diesem Wochenende und am vorherigen hat das Team sogar zwei Nachholspiele vor der Brust. Das Spiel in Wulfen wird wohl erst im Februar steigen, das Spiel gegen Buldern allerdings am Sonntag. "Buldern wollte nicht vorverlegen", erklärte Hellekamp, "aus personaltechnischen Gründen." Eigentlich hätten er und sein Team sich diese Woche schon in der Halle auf die Stadtmeisterschaften vorbereitet.

Wenig AussagekraftDoch nun liegt der Fokus auf dem Bezirksliga-Duell am kommenden Sonntag. Nach dem spielfreien Wochenende am Totensonntag hatte sein Team zwei zusätzliche Pausen. "So viel durchatmen bis zur Winterpause wollte ich eigentlich gar nicht mehr", sagte Hellekamp.

Noch zerstückelter war und ist mittlerweile das Programm des TuS Haltern in der Oberliga. Drei Nachholspiele - gegen Hamm, Paderborns U21 und gegen Brünninghausen - hat der TuS angesammelt.

Das letzte Oberligaspiel war am 19. November (1:3 gegen Rheine), am 24. November ging es im Pokal gegen Erkenschwick (2:0). Die Duelle gegen Hassel und Marl-Hüls wurden annulliert. Die Tabelle der Oberliga bietet zum Hinrunden-Ende wenig Aussagekraft. "Ein Blick auf das derzeitige Tabellenranking macht im Moment überhaupt keinen Sinn", sagte Niemöller. Durch die Absage musste das Team des TuS-Trainers erneut improvisieren. Es ging in das Forum Pro Vital zu einer Spinning-Einheit.

Nachholen kann der TuS die Spiele erst 2018, am kommenden Wochenende steht das erste Duell der Rückrunde gegen Bielefeld II auf dem Programm.

Doch "wir müssen es so hinnehmen", sagte Lippramsdorfs Trainer Michael Hellekamp. Und abwarten, wie das Wetter am nächsten Sonntag aussieht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie
Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?

Kommentare