Fußball: Testspiel

Der TuS Haltern gewinnt sein erstes Testspiel gegen den SC Wiedenbrück

Gegen den Regionalligisten sah es lange nach einem "typischen 0:0" aus. Am Ende setzte sich der Oberligist dank zwei schneller Tore doch noch durch.

Der TuS Haltern gewinnt seinen ersten Test im neuen Jahr. Gegen den Regionalligisten SC Wiedenbrück setzte sich der TuS letztendlich mit 2:1 durch.

Testspiel

TuS Haltern - Wiedenbrück

2:1 (0:0)

Bei schlechtem Wetter kam die Elf von TuS-Trainer Magnus Niemöller besser in die Partie. Während die Halterner Defensive sicher stand und nichts zuließ, versuchte der Oberligist immer wieder, über die rechte Seite gefährlich vors gegnerische Tor zu kommen.

Doch so sicher wie die Abwehr der Halterner stand, so harmlos gestaltete sich der Angriff zu Beginn der Partie. Torchancen gab es auf beiden Seiten kaum. In Halbzeit zwei wechselte der TuS dann achtmal. Der eingewechselte Stürmer Stefan Oerterer stand gleich mehrfach im Fokus. Nach gut einer Stunde kam der Torjäger alleine vorm Tor zum Schuss. Dieser wurde aber vom Schlussmann der Wiedenbrücker stark pariert.

Haltern patzt und trifft spät

Kurz nach einer großen Doppelchance für den TuS kam es zu einem folgenschweren Patzer von Halterns Verteidiger Christoph Kasak. Sein Pass landete beim gegnerischen Stürmer Patrick Schikowski, der frei vor Stephan Tantow zum 1:0 traf. Es sei zwar ein "blöder Pass" gewesen, so Halterns Trainer Magnus Niemöller. Doch so etwas könne passieren und lieber im Testspiel als in vier Wochen im ersten Ligaspiel des Jahres.

Danach überschlugen sich die Ereignisse. Erst traf Yannik Albrecht zum Ausgleich, nachdem Stefan Oerterer den Ball in den Strafraum gechippt hatte (89.). Eine Minute später gelang dem TuS dann tatsächlich noch der Siegtreffer. Lukas Opiola traf mit einem satten Schuss von der rechten Strafraumkante ins lange Eck.

Es sei ein "typisches 0:0" gewesen, sagte Niemöller nach der Partie. Ein Unentschieden wäre für ihn auch gerecht gewesen. Dass das Spiel dann nach dem bitteren 0:1 doch noch gewonnen werden konnte, sei für seine Spieler natürlich toll, so Halterns Trainer.

TuS: Hester (46. Tantow) - Eisen, Pöhlker (46. Albrecht), Schultze, Opiola, Scheuch (46. Wiesweg), Diericks (46. Eickhoff), Kallenbach (46. Reydt), Steinfeldt (46. Kasak), Schurig (46. Vennemann), Möllers (46. Oerterer)

Tore: 0:1 Schikowski (81.), 1:1 Albrecht (89.), 2:1 Opiola (90.)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Von der Straße abgekommen: Mitfahrer stirbt nach schwerem Unfall am Leveringhäuser Teich
Von der Straße abgekommen: Mitfahrer stirbt nach schwerem Unfall am Leveringhäuser Teich
Nach dem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten gibt es erste Konsequenzen
Nach dem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten gibt es erste Konsequenzen
Straßensperrung sorgt für lange Staus und jede Menge Autofahrer-Frust
Straßensperrung sorgt für lange Staus und jede Menge Autofahrer-Frust
Polizei fahndet nach Diebstahl in Bottrop mit Fotos: Wer kennt die beiden Tatverdächtigen?
Polizei fahndet nach Diebstahl in Bottrop mit Fotos: Wer kennt die beiden Tatverdächtigen?

Kommentare