Fußball: Testspiel

Der TuS Haltern testet doppelt am Wochenende, wenn das Wetter mitspielt

In den vergangenen Tagen musste der TuS Haltern im Trainingsbetrieb improvisieren. Nun stehen zwei Testspiele am Wochenende an. "Wir hoffen, dass wir zocken können", sagt Trainer Niemöller.

Testspiele

TuS Haltern - SuS Neuenkirchen Samstag, 14 Uhr, Lippspieker, Haltern

SC Obersporckhövel - TuS Haltern Sonntag, 15 Uhr, Kleinbeckstr., 45549 Sprockhövel Auch die Oberliga-Fußballer des TuS Haltern mussten in den vergangenen Tagen etwas improvisieren. "In den letzten drei Einheiten haben wir viel für die Fitness gemacht", sagt Halterns Trainer Magnus Niemöller. Durch den Schneefall und die kalten Temperaturen war auch der Kunstrasenplatz gesperrt. "Wir ziehen unser Programm aber gnadenlos durch", erklärt er. So fiel keine Einheit aus.

Auf die zwei anstehenden Testspiele freue er sich. "Wir hoffen, dass wir zocken können", sagt er. So hat die Stadt am Wochenende nur die heimischen Tennen- und Rasenplätze gesperrt. Die Kunstrasenplätze sind ab Samstag wieder frei. In diesem Fall ist jeder Verein dafür zuständig, eine verantwortungsvolle Entscheidung zu treffen.

"Alle können Spielpraxis gebrauchen"

Ob Niemöller seinen Kader mit Blick auf die Testspiele gegen den Westfalenligisten Neuenkirchen und den Landesligisten Obersprockhövel aufteilen werden, konnte er am Freitag noch nicht beantworten. "Wir müssen gucken, wer Spiele benötigt", sagt er. Nach den drei Trainingseinheiten ohne Ball allerdings "können alle Spielpraxis gebrauchen".

Bennet Eickhoff fällt mit Problemen an der Achillessehne aus. Nils Eisen, Lukas Diericks und Robin Schultze werden, nachdem sie am vergangenen Wochenende nicht zur Verfügung standen, in beiden Spielen im Kader stehen. "Uns geht es darum, knallhart in den Rhythmus zu kommen", sagt der Trainer. So steht vor dem Ligastart am 10. Februar bei Westfalia Herne nur noch ein weiterer Test für die Halterner an.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Raubserie versetzte Oer-Erkenschwick in Angst - Täter stehen vor Gericht
Raubserie versetzte Oer-Erkenschwick in Angst - Täter stehen vor Gericht
Hebewerkbrücke: WSA begründet jetzt, warum es den Vertrag mit der Baufirma nicht kündigt
Hebewerkbrücke: WSA begründet jetzt, warum es den Vertrag mit der Baufirma nicht kündigt
Volksbank Waltrop: 235 Ja-Stimmen für die Fusion mit Dortmund
Volksbank Waltrop: 235 Ja-Stimmen für die Fusion mit Dortmund

Kommentare