Fußball: Testspiele

Der TuS Haltern II und der SV Lippramsdorf verlieren ihre Testspiele

Halterns Bezirksligisten mussten sich beide geschlagen geben. Während das Testspiel des TuS Haltern II lange ausgeglichen war, lag der SV Lippramsdorf nach 45 Minuten mit 0:3 zurück.

Testspiel

Rentfort - LSV

3:2 (3:0)

Gegen den ebenfalls in der Bezirksliga spielenden BV Rentfort lag Michael Hellekamps Mannschaft früh hinten. "Wir waren eigentlich ganz gut im Spiel", sagte der LSV-Trainer. Doch dann ging Rentfort durch ein Traumtor aus der Distanz von Dominik Stukator in Führung (11.). In der 22. Minute trafen die Gastgeber nach einem Konter erneut. Wenige Minuten vor der Pause war es wieder Stukator, der durch ein weiteres Traumtor auf 3:0 erhöhte (39).

Seine Mannschaft habe ordentlich gespielt, so Hellekamp. Allerdings "fehlte es nach vorn an Durchschlagskraft". In der zweiten Hälfte sei sein Team dann aber "verdient wieder rangekommen". Julian Röer brachte die Gäste in der 75. Minute nach einem Pass in die Tiefe wieder zurück ins Spiel.

Wenige Minuten später traf Constantin Dewert mit einem Distanzschuss zum 2:3 (84.). Trotz der Niederlage war Lippramsdorfs Trainer weitestgehend zufrieden. Er habe "viele gute Ansätze" gesehen.

LSV: Niehaus - Vierhaus, Schemmer (75. Jan van Buer), Echterhoff (55. Brambrink), Joemann, Kalwey, Eßling, Dewert, L. Hardegen (39. Jonas van Buer), Röer, N. Hardegen

Testspiel

Hassel - TuS II

2:1 (0:0)

Die ersatzgeschwächte zweite Mannschaft des TuS Haltern verliert auch ihr zweites Testspiel in diesem Jahr. Gegen den Bezirksligisten aus Hassel unterlag das Team von Marek Swiatkowski mit 1:2. Mit nur 13 Spielern waren die Halterner angereist. Nach einem Doppelpack von Seldin Malkoc war es Julian Göcke, der den TuS nach einem Konter noch mal ins Spiel brachte (82.)

"Wir haben Probleme, was das Personal angeht", erklärte Marek Swiatkowski. Zurzeit fehlen den Halternern gleich mehrere Spieler aufgrund ihres Studiums. Dazu kommen noch einige Verletzte. Auch im Test gegen den SC Hassel mussten die Halterner früh wechseln. Henning Jacoby musste bereits in der 20. Minute aufgrund von muskulären Problemen vom Platz.

Vieles sei "nicht so toll" gewesen, sagte Halterns Trainer. Die Mannschaft befinde sich aktuell in einer Phase, in der noch viel gearbeitet werden müsse. Es sei den Spielern anzumerken, dass erst wenige Trainingseinheiten absolviert wurden.

TuS: Backmann-Stockhofe - Landewee, Reydt, Goos, Brünglinghaus, Becker, Jacoby (20. Walter), Pötter, Sandkühler, Göcke, Humenscheimer

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Verrückte Irrfahrt im Sauerland, Arbeiter stürzt in die Tiefe, weiter Ärger um neuen VRR-Fahrplan
Verrückte Irrfahrt im Sauerland, Arbeiter stürzt in die Tiefe, weiter Ärger um neuen VRR-Fahrplan
In Herten wird Lidl bald einen Riesen-Markt eröffnen - doch es gibt Ärger
In Herten wird Lidl bald einen Riesen-Markt eröffnen - doch es gibt Ärger
Bahn-Pendler müssen sich umstellen: Neuer Fahrplan ab 15. Dezember - VRR erwägt Nachbesserungen
Bahn-Pendler müssen sich umstellen: Neuer Fahrplan ab 15. Dezember - VRR erwägt Nachbesserungen
Vom Navi quer durchs Stadion auf die Skipiste geführt - Recklinghäuser stranden in Winterberg
Vom Navi quer durchs Stadion auf die Skipiste geführt - Recklinghäuser stranden in Winterberg
Doppelter Dachstuhlbrand-Einsatz in Herten-Süd: Polizei äußert sich zur Ursache
Doppelter Dachstuhlbrand-Einsatz in Herten-Süd: Polizei äußert sich zur Ursache

Kommentare