Fußball: Testspiele

Torreicher Test für den TuS Haltern II - LSV spielt 0:0

Die Halterner setzten sich am Sonntag mit 5:4 gegen die SG Borken aus der Landesliga durch. Der LSV blieb beim Test im Marl ohne Gegentreffer.

Die Zweitvertretung des TuS Haltern testete gegen den Landesligisten SG Borken und zeigte phasenweise, wie gut sie die Philosophie ihrer Trainer umsetzen kann. Aber Marek Swiatkowski und Thomas Lange sind sich im Klaren, dass es kommenden Sonntag gegen das abstiegsbedrohte Adler Weseke schwierig wird, die Vorgaben umzusetzen.

TuS Haltern II - SG Borken

5:4 (3:2)

Beide Mannschaften hatten nicht ihren kompletten Kader zur Verfügung. Dennoch ergab sich von der ersten Minute ein munteres Spiel, was bereits in der zweiten Spielminute die 1:0-Führung durch Tobias Becker bedeutete. Er tauchte allein vor dem Gästekeeper auf.

Ein Klassenunterschied war über weite Strecken der ersten Halbzeit nicht zu erkennen, zur Freude der TuS-Coaches. Der Toptorjäger der Gäste, Bastian Bone, nutzte nach elf Minuten eine Leichtsinnigkeit der Hausherren zum Ausgleich. Aber unmittelbar nach dem Anstoß stellte abermals Tobias Becker die Führung wieder her, als er aus der Drehung einnetzte.

In der stärksten Phase der Gastgeber konnten Patrick Brinkert, Becker und Florian Abendroth das Ergebnis nicht erhöhen, stattdessen drückte Bone eine Flanke von Eric Deelmann zum 2:2 ins Tor. Aber Becker sorgte vor dem Seitenwechsel mit seinem dritten Treffer für die erneute Führung.

Die zweite Halbzeit lief für die Seestädter nicht mehr so ganz optimal, obwohl der eingewechselte Ole Töpfer seine Elf mit zwei Toren auf 5:2 in Front brachte. Paul Keller verließ angeschlagen den Platz und die Trainer wechselten durch.

Dann verletzte sich Lutz Reydt und Haltern spielte die letzten Minuten mit zehn Spielern. Bastian Bone schaffte mit weiteren zwei Erfolgen lediglich den Anschluss auf 4:5.

TuS: Backmann-Stockhofe, Landewee, Reydt, Becker (65. Walter), Pötter, Sandkühler, Göcke, Anhuth (46. Goos), Abendroth (46. Töpfer), Keller (65. Brüninghaus), Brinkert.

Tore: 1:0, 2:1, 2:2 Becker (2.,16.,39), 1:1, 2:2, 5:3, 5:4 Bone (11., 32., 77., 85.), 4:2, 5:2 Töpfer (50., 74.)

Nach der Spielabsage des Nachholspieles waren Trainer und Spieler des SV Lippramsdorf froh, kurzfristig ein Testspiel beim FC Marl absolvieren zu können.

Testspiel

FC Marl - LSV

0:0 (0:0)

Obwohl das Endergebnis nach schmaler Fußballkost aussieht, war es ein gutes Spiel der beiden Bezirksligisten. Besonders im ersten Spielabschnitt hatten die Gäste mehr vom Spiel und die ersten großen Tormöglichkeiten durch Julian Röer, Jonas Zernahle und Constantin Dewert.

Nach etwa 25 Minuten bekam der FC Marl mehr und mehr die Oberhand und vergab seinerseits gute Tormöglichkeiten. Noch vor dem Seitenwechsel und einige Zeit danach hatten sich die Gäste gefangen, doch ein Tor wollte nicht fallen.

Beide Mannschaften wechselten nach und nach ihr ganzes Kontingent, was am Ende einen Bruch des Spielflusses ergab. Die Gastgeber trafen die Querlatte, waren letztlich aber nicht in der Lage den Treffer zu erzielen.

Für LSV-Coach Michael Hellekamp war wichtig, dass sich keiner seiner Spieler verletzt hat.

LSV: Niehaus, Schild, Schemmer, Echterhoff, Joemann, Kalwey (62. Wiethoff), Dewert (70. Preuß), Zernahle (58. Kleinefeld), van Buer (53. L.Hardegen), Röer, Brambrink.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Weihnachtsmarkt: Auch diesmal heißt es in der Recklinghäuser Altstadt "Advent hoch vier!"
Weihnachtsmarkt: Auch diesmal heißt es in der Recklinghäuser Altstadt "Advent hoch vier!"
Bürgermeister aus Haltern will Landrat werden – überregional bekannt wurde er durch die Germanwings-Katastrophe
Bürgermeister aus Haltern will Landrat werden – überregional bekannt wurde er durch die Germanwings-Katastrophe
Klebeck hört als Spielertrainerin bei der DJK Spvgg. auf
Klebeck hört als Spielertrainerin bei der DJK Spvgg. auf
Was die Tücher und die Aufnäher auf der Kluft über die Pfadfinder verraten
Was die Tücher und die Aufnäher auf der Kluft über die Pfadfinder verraten
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 

Kommentare