Fußball: Vorschau

LSV darf Vreden II nicht unterschätzen - Halterns U23 empängt Merfeld

Lippramsdorf, Haltern, Flaesheim - Auf die heimischen Teams wartet am Sonntag der fünfte Spieltag der Saison. Der SV Lippramsdorf empfängt Vreden II, auf den TuS II warten die SF Merfeld.

LSV - Spvgg Vreden II

Gegner: Vreden II gewann zuletzt gegen Gescher den ersten Punkt. Die junge Mannschaft hat Potenzial, muss aber noch lernen.

Personal: Schild, Schemmer und Röer sind verletzt, Drees ist im Urlaub.

Das sagt Trainer Michael Hellekamp: "Ich beurteile Vreden nicht nach der Tabellensituation. Ich weiß nicht, wer von der ersten Mannschaft dabei ist."

Das sagt der gegnerische Trainer Sven Elsbeck: "Mein Team ist besser, als die Ergebnisse es aussagen. Wir verlieren recht unglücklich. Etwas mehr Effektivität vor dem Tor ist unser Ziel, daran arbeiten wir."

Anpfiff: Sonntag, 15 Uhr, Jahnstraße 20, Haltern

--------------------------

TuS Haltern II - SF Merfeld

Die Gastgeber ließen am letzten Sonntag mit einem 7:0 aufhorchen.

Gegner: Merfeld steht auf Platz sechs und ist sehr abwehrstark.

Personal: Rademacher, Töpfer, Schulz und Thiemann fehlen.

Das sagt Trainer Marek Swiatkowski: "Ich erwarte einen unangenehm zu bespielenden Gegner mit einer guten Defensive. Wir müssen unser Spiel machen und die Chance konsequent nutzen."

Das sagt der gegnerische Trainer Alexander Möllers: "Es muss vieles zusammenpassen, wollen wir aus Haltern etwas mitnehmen."

Anpfiff: 15 Uhr, Lippspieker, Haltern

--------------------------

ETuS - Westfalia Gemen II

Nach den vier Niederlagen benötigt der ETuS dringend Punkte.

Gegner: Gemen hat sechs Punkte auf dem Konto und kommt mit breiter Brust.

Personal: Langsam gibt es wieder die ein oder andere Rückmeldung. Dennoch fehlen für Sonntag noch wichtige Spieler.

Das sagt Trainer Holger Lehmann: "Unsere Einstellung ist gut, trotz der schlechten Resultate. Wir brauchen einfach Erfolgserlebnisse, egal, gegen wen es geht. Die Chancen, die wir uns erarbeiten, müssen wir besser nutzen, daran arbeiten wir im Training."

Anpfiff: Sonntag 15 Uhr Conzeallee, Haltern

--------------------------

Flaesheim - Spvgg. Herten

Die Partie in Flaesheim ist ein echtes Spitzenspiel. Bei einem Sieg kann sich Concordia in der Spitzengruppe etablieren.

Gegner: Der Vizemeister der letzten Saison ist in der Relegation zum Aufstieg gescheitert.

Das sagt Trainer Michael Onnebrink: "Unser Ziel ist der dritte Sieg im dritten Heimspiel. Herten hat eine starke Mannschaft. Die Jungs, die Sonntag auf den Platz gehen, sind in der Lage, es zu richten."

Personal: Zu den bisherigen Ausfällen kommen noch Mario Alkemper und Christian Ballmann dazu.

Anpfiff: 15 Uhr, Dr. Hermann-Grochtmann-Str., in Haltern

--------------------------

SuS Scheidingen - Concordia

Das Spiel ist eine spannende Begegnung. Beide haben die gleiche Anzahl an Punkten und Toren. Der Verlierer bleibt ganz unten in der Tabelle. Concordia schoss sich im Pokal unter der Woche mit 10:0 den Frust von der Seele.

Personal: Es befinden sich immer noch ein paar Spielerinnen in Urlaub. Zudem gibt es verletzungsbedingte Ausfälle.

Das sagt Trainer Dirk Giezenaar: "Das Spiel ist schon wichtig. Trotz der Ausfälle steht eine Elf auf dem Platz, die gewinnen kann. Ich glaube, dass wir auf Zeit da unten raus kommen."

Anpfiff: Sonntag, 15.30 Uhr, Waldweg 5, 59514 Welver

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach dem Feuer in der Kinderwelt: Jetzt steht die Brandursache fest
Nach dem Feuer in der Kinderwelt: Jetzt steht die Brandursache fest
Riesen-Schaden nach Kinderwelt-Brand, Waltroper Parkfest startet, keine Spur vom Bochumer Ausbrecher
Riesen-Schaden nach Kinderwelt-Brand, Waltroper Parkfest startet, keine Spur vom Bochumer Ausbrecher
Umweltamt warnt vor Rußpartikeln in Oer-Erkenschwick - so sollen sich die Bürger verhalten
Umweltamt warnt vor Rußpartikeln in Oer-Erkenschwick - so sollen sich die Bürger verhalten
Polizei veröffentlicht Phantombild nach sexuellem Übergriff: Wer kennt diesen Mann?
Polizei veröffentlicht Phantombild nach sexuellem Übergriff: Wer kennt diesen Mann?
Emotionaler Ausnahmezustand: Säugling musste am offenen Kopf operiert werden 
Emotionaler Ausnahmezustand: Säugling musste am offenen Kopf operiert werden 

Kommentare