Fußball: Westfalenliga

Apitzsch beschert dem TuS drei Punkte - Halterns U19 gewinnt wieder nach vier Niederlagen

Die U19 des TuS Haltern hat nach vier Pleiten in Serie in der Westfalenliga wieder einen Sieg eingefahren. Bereits am Mittwoch ist das Team schon wieder gefordert, obwohl die Liga pausiert.

Nach vier Pleiten in Serie haben die A-Junioren des TuS Haltern in der Fußball-Westfalenliga wieder einen Erfolg folgen lassen: Mit 1:0 setzten sich die Halterner beim TSC Eintracht Dortmund durch. "Das war sehr wichtig", sagt TuS-Trainer Timo Ostdorf.

Westfalenliga, A-Junioren

Eintracht Do. - TuS Haltern

0:1 (0:0)

Knapp zehn Minuten vor Schluss sorgte Halterns Maik Apitzsch mit einem "Traumtor aus 24 Metern" für den Treffer des Tages. Mit vier Ligapleiten in Serie blieben die Halterner den gesamten Oktober ohne Erfolg. "Nun ist bei allen schon ein Stück abgefallen", sagt Ostdorf. Das Spiel sei insgesamt nicht schön anzuschauen gewesen. Durch einige Rückkehrer konnten die Halterner, anders als in den Spielen zuvor, Qualität von der Bank nachlegen. "Insgesamt war es auf jeder Position der erwartete Abnutzungskampf", sagt Trainer Ostdorf.

In der Liga erwartet die Halterner jetzt erneut eine längere Pause. Erst wieder am 2. Dezember ist das Team von Ostdorf und Christoph Metzelder im Einsatz. "Das ist mehr als unglücklich gelegt", erklärt Ostdorf. "Gut, dass wir im Pokal soweit gekommen sind."

Denn am Mittwoch wartet das Halbfinale beim SV Schermbeck (19 Uhr, Im Trog 52, Schermbeck). "Da müssen wir ekelhaft sein", sagt Ostdorf. Denn gegen die körperlich starken Schermbecker fordert Ostdorf die Mentalität aus den vergangenen Spielen. "Beide Mannschaften wollen jetzt natürlich ins Finale", erklärt er. Dieses findet am 24. November statt. Der Gewinner des Duells trifft auf den Sieger des Spiels zwischen dem VfB Waltrop und dem TSV Marl-Hüls.

Trainingsfrei am Montag

Kürzertreten wollen die Halterner in der Liga-Spielpause aber nicht. "Wir nutzen die Zeit und machen ein bisschen mehr als sonst", erklärt Ostdorf. So seien sowohl am Samstag als auch am Sonntag Trainingseinheiten geplant. Am Montag zumindest hatte das Team nach dem 1:0-Sieg in Dortmund am Sonntag trainingsfrei.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Stabile Gebühren in Datteln: Es bahnt sich sogar Entlastung an
Stabile Gebühren in Datteln: Es bahnt sich sogar Entlastung an
Mann vergisst brennende Kerze – plötzlich steht die ganze Wohnung in Flammen
Mann vergisst brennende Kerze – plötzlich steht die ganze Wohnung in Flammen
TuS 05 Sinsen II erwartet Adler Weseke II zum Kellerduell
TuS 05 Sinsen II erwartet Adler Weseke II zum Kellerduell
AfD-Politiker Brandner historisch abgewählt: Weidel und Gauland voller Wut
AfD-Politiker Brandner historisch abgewählt: Weidel und Gauland voller Wut
Überraschende Wendung in Gelsenkirchen: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke wohl erfunden
Überraschende Wendung in Gelsenkirchen: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke wohl erfunden

Kommentare