Haltern gewinnt mit 5:1 gegen den VfB Hüls

TuS II deklassiert den Tabellenführer

Haltern - Der Spitzenreiter VfB Hüls geht beim TuS Haltern II mit 1:5 unter. Der Sieg der Halterner hätte sogar noch höher ausfallen können.

Der VfB Hüls wollte gern in Haltern beim TuS Haltern II die nötigen Punkte festmachen, um dem Aufstieg in die Fußball-Landesliga ein großes Stück näherzukommen. Das Resultat war letztlich eine deutliche Klatsche, die alles andere als förderlich für einen erfolgreichen Aufstiegskampf ist.

Bezirksliga

TuS II - VfB Hüls

5:1 (2:1)

Die Gäste aus Marl mussten extrem ersatzgeschwächt auflaufen, was sich aber in der Anfangsphase überhaupt nicht bemerkbar machte. Bereits nach zehn Spielminuten gelang VfB-Torjäger Mirko Grieß mit einem satten Schuss die Führung und sein 18. Saisontreffer. Es dauerte eine Viertelstunde bis der Torjäger der Hausherren, Julian Göcke, seine erste Möglichkeit hatte.

Wenig später verpasste der Hülser German Prudetskiy mit einem Freistoß nur knapp das Ziel. In der Folgezeit fanden sich die Seestädter immer besser zurecht, so war es keine Überraschung, als Julian Göcke einen tollen Flankenlauf von Patrick Brinkert per Kopf zum Ausgleich abschloss (28.).

Gimbel trifft zur FührungAb hier waren die Gastgeber das dominierende Team und Halterns Florian Abendroth zwang Torhüter Yasin Muslubas zu einer Glanzparade. Eine Minute später war der Keeper jedoch machtlos, als Tim Gimbel alleine auf ihn zulief und die 2:1 Führung erzielte (33.). Die Gäste monierten vehement ein Foul zuvor von Julian Göcke, der Treffer jedoch zählte.

Direkt nach dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit nutzte Tim Gimbel den Pausenschlaf der VfB-Abwehr und erhöhte auf 3:1. Was anschließend passierte, war aus Halterner Sicht überaus effektiv. Wieder zog Abwehrspieler Patrick Brinkert auf der rechten Außenbahn allen davon und brachte das Leder auf den Fuß von Julian Göcke, der eiskalt auf 4:1 erhöhte (52.). Drei Minuten später bereitete Tim Gimbel uneigennützig für seinen Torjägerkollegen Julian Göcke das 5:1 vor.

Es hätten in der Schlussphase noch weitere Treffer fallen können. Einmal spielte Tobias Becker Julian Göcke frei, der aber am zu spitzen Winkel scheiterte und der Ball rollte auf der Torlinie entlang (69.). Oliver Quinkenstein hob freistehend am Torwart und Gehäuse vorbei.

TuS II: Berkenkamp, M. Göcke, Becker (75. Haak), Frasheri (50. Sandkühler), Quinkenstein, J. Göcke, Anhuth, F. Abendroth, Keller, Brinkert, Gimbel (66. Fabisiak).Tore: 1:0 Grieß (10.), 1:1 J. Göcke (28.), 2:1 Gimbel (33.), 3:1 Gimbel (46.), 4:1 und 5:1 J. Göcke (52. und 55.)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Hertener Bürger demonstrieren gegen AfD-Veranstaltung mit Stephan Brandner – so lief die „Udo-Aktion“ ab
Hertener Bürger demonstrieren gegen AfD-Veranstaltung mit Stephan Brandner – so lief die „Udo-Aktion“ ab
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Star-Koch Frank Rosin rastet in Kochsendung aus - „Geht mir das auf den Sack!“
Star-Koch Frank Rosin rastet in Kochsendung aus - „Geht mir das auf den Sack!“
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Drei Verletzte bei Auffahrunfall an der Borker Straße in Waltrop – und 18.500 Euro Sachschaden
Drei Verletzte bei Auffahrunfall an der Borker Straße in Waltrop – und 18.500 Euro Sachschaden

Kommentare