TuS Haltern kann in Dortmund nicht punkten

Zweite Oberliganiederlage in Folge

Dortmund - FUSSBALL: Der TuS Haltern hat die zweite Oberligapleite in Folge kassiert. Trotz einer kämpferisch starken zweiten Halbzeit stehen die Halterner erneut mit leeren Händen da. Bereits zur Halbzeit lagen sie zurück.

Der TuS Haltern hat sein Auswärtsspiel in der Fußball-Oberliga mit 1:3 (0:2) am Ostermontag gegen den ASC 09 Dortmund vor 1200 Zuschauern verloren. "Das ist extrem schade", sagte Halterns Trainer Magnus Niemöller.

Oberliga

ASC 09 - TuS Haltern

3:1 (2:0)

Damit bleiben die Dortmunder weiter Tabellenführer. Die Halterner bleiben auf Rang drei.

In den ersten Minuten des Spiels hatten die Halterner ein deutliches Plus an Ballbesitz, eine klare Torchance gab es aber auf beiden Seiten nicht. Nach 38 Minuten ging der Gastgeber aber in Führung: Nach einem Fehler im Aufbauspiel von Lukas Diericks eroberte der ASC den Ball und Kevin Brümmer zirkelte das Leder unten links gegen den Innenpfosten. Von da aus sprang er ins Tor. "Uns verspringt der Ball beim Herausspielen", sagte Niemöller. "Für uns war das 1:0 sehr wichtig", sagte ASC-Trainer Adrian Alipour. Kurz vor der Halbzeit trafen die Dortmunder erneut: Nach einem Foul von Marvin Schurig im Strafraum an ASC-Spieler Mike Schäfer brachte Dennis Drontmann den Ball im Nachschuss im Kasten von Marcel Müller unter (43.). Den Foulelfmeter konnte Müller noch parieren, allerdings den Ball nicht festhalten.

Abseitstor

Diericks hätte wenig später seinen Fehler beinahe ausgebügelt, doch der Schiedsrichter pfiff sein Kopfballtor zurück - abseits. "Einige ASC-Fans im Publikum haben gesagt, es war kein Abseits", sagte Niemöller.

In der zweiten Halbzeit musste der TuS etwas mehr riskieren. Und der Druck auf das Tor der Dortmunder wurde größer. Nach einem Foul von Philipp Rosenkranz an Cedric Vennemann im Strafraum verwandelte Stefan Oerterer den Ball zum 1:2 (63.). Auf der anderen Seite spielten die Dortmunder ihre Konter zu schlecht zu Ende.

Die Halterner drückten mehr und mehr, doch trotz einiger Gelegenheiten fiel der zweite Treffer für den TuS nicht. Fünf Minuten vor Ende rettete Maurice Buckesfeld den Ball nach einem Schuss von Lars Pöhlker vor der Linie. "Wir haben alles rausgehauen", sagte Niemöller. "Und wir uns zu weit fallengelassen", sagte Alipour. Doch die Verteidigung hielt stand. Kurz vor Schluss traf der eingewechselte Phil Südfeld zum 3:1 für die Dortmunder. Halterns André Koch wollte schnell einen Einwurf ausführen und setzte damit seinen Schlussmann Müller unter Druck. Daniel Schaffer nahm ihm die Kugel ab, Südfeld traf zur endgültigen Entscheidung (90.+3).

TuS: Müller - Kasak, Pöhlker, Vennemann (64. Scheuch), Eisen, Oerterer, Hölscher, Batman, Opiola (74. Koch), Diericks (74. Ramsey), Schurig

Tore: 1:0 Brümmer (38.), 2:0 Drontmann (45.+1), 2:1 Oerterer (63./Foulelfmeter), 3:1 Südfeld (90.+3).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Abstimmung über Volksbank-Fusion, Projekt gegen Vandalismus, Unfall mit Schwerverletzten
Abstimmung über Volksbank-Fusion, Projekt gegen Vandalismus, Unfall mit Schwerverletzten
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Volksbank Waltrop: 235 Ja-Stimmen für die Fusion mit Dortmund
Volksbank Waltrop: 235 Ja-Stimmen für die Fusion mit Dortmund

Kommentare