Handball

Haltern-Sythen will den dritten Sieg

Haltern - Gegen Hombruch hofft der HSC Haltern-Sythen auf den dritten Sieg im dritten Spiel. Der Aufsteiger hat sich mit zwei ehemaligen Drittligaspielern verstärkt.

Die Handballer des HSC Haltern-Sythen sind mit zwei Siegen stark in die neue Verbandsliga-Saison gestartet. Mit dem TuS Westfalia Hombruch wartet am Samstagabend nun ein ebenfalls starker Aufsteiger. Daniel Lüger, Kapitän und Torwart der Halterner, warnt vor den Gastgebern.

Verbandsliga 2

Westfalia Hombruch - HSC

"Wir sind ziemlich gut drauf", freut sich Halterns Kapitän Daniel Lüger über den gelungenen Saisonauftakt seiner Mannschaft. Nach den zwei Siegen gegen Schalksmühle II (32:23) und den RVSE Siegen (29:23) stehen die Halterner derzeit auf dem zweiten Platz. "Wir wissen das aber auch einzuschätzen", fügt der Torwart hinzu.

Gerade Siegen sei eine im Gegensatz zum vergangenen Jahr veränderte Mannschaft. "Wir haben es zwar auch gut gemacht, aber Hombruch wird bestimmt eine stärkere Nummer", sagt Lüger. Der Aufsteiger habe eine sowieso schon gute Mannschaft mit den Neuzugängen Ansgar Heunemann und Marcel Vogler vom Drittligisten SG Menden Sauerland noch einmal verstärkt. "Hombruch hat viele gute Einzelspieler", lobt er. Der Sieg der Gastgeber gegen Eintracht Hagen II (34:29) sollte den HSC warnen.

Warum Lüger aber auch an den dritten Sieg in Serie glaube? "Weil wir mannschaftlich enorm geschlossen auftreten." Jeder im Team sei torgefährlich. Und wie sein Trainer Gerard Siggemann und Spielmacher Jan-Bernd Kruth in den vergangenen Wochen, lobt auch Lüger, dass es dem HSC gelinge, einfach Tore zu erzielen. "Jeder ist bei uns torgefährlich", findet der Torwart. "Wir spielen derzeit einen wenig ausrechenbaren Handball, gerade die erste und zwei Welle spielen wir gut." Dazu kommt, dass es die Halterner schaffen, ihre körperlichen Defizite durch die mannschaftliche Geschlossenheit in der Defensive aufzufangen.

Was Lüger besonders freut, ist wieder selber auf dem Platz stehen zu können. In der Rückrunde der vergangenen Saison fiel der Halterner Kapitän aus, konnte die Spiele nur von außen verfolgen. "Es ist einfach das Beste, auf dem Platz zu stehen. Wenn dann noch die Halle so wie gegen Siegen gefüllt ist, ist die Motivation nur umso größer."

Samstag, 19.30 Uhr, Sporthalle Renninghausen, Am Hombruchsfeld 55a,44225 Dortmund.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Von der Straße abgekommen: Mitfahrer stirbt nach schwerem Unfall am Leveringhäuser Teich
Von der Straße abgekommen: Mitfahrer stirbt nach schwerem Unfall am Leveringhäuser Teich
Nach dem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten gibt es erste Konsequenzen
Nach dem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten gibt es erste Konsequenzen
Straßensperrung sorgt für lange Staus und jede Menge Autofahrer-Frust
Straßensperrung sorgt für lange Staus und jede Menge Autofahrer-Frust
Abendlicher Unfall auf der Autobahn 43 bei Marl-Sinsen - das ist passiert
Abendlicher Unfall auf der Autobahn 43 bei Marl-Sinsen - das ist passiert

Kommentare