Handball: Verbandsliga

Der HSC Haltern-Sythen ist zu Gast beim heimstarken VfL Eintracht Hagen II

Die Hagener sind zuhause noch ungeschlagen. Während beide Seiten auf ihre Toptorjäger verzichten müssen, könnte bei den Halternern ein Spieler sein Comeback feiern.

Auf den HSC Haltern-Sythen wartet am kommenden Samstag das erste Topspiel des Jahres. Der Tabellenführer der Verbandsliga reist zum viertplatzierten VfL Eintracht Hagen II. Für die Halterner ist es das erste von drei vielleicht wegweisenden Spielen hintereinander.

Verbandsliga

VfL Eintracht Hagen II - HSC

Anwurf: Samstag, 17.30 Uhr, Bergischer Ring 80, 58095 Hagen

Gegen die Hagener, die zuletzt nur ein Unentschieden bei der PSV Recklinghausen holen konnten, muss Halterns Trainer Gerard Siggemann auf mehrere Spieler verzichten. Robin Hettrich wird berufsbedingt fehlen, Toptorjäger Jan-Bernd Kruth hat am vergangenen Wochenende sein vorerst letztes Spiel für den HSC gemacht. Er absolviert nun für einige Monate ein Auslandssemester in Belgien.

Der Einsatz von Lukas Schulte-Lünzum ist ebenfalls fraglich. Er laboriere noch an einer Fußverletzung, die er sich vor eineinhalb Wochen im Training zugezogen hatte, erklärt Siggemann. Dafür könnte Philipp Wolak zum ersten Mal in dieser Saison zum Einsatz kommen. "Es kann gut sein, dass er im Kader steht", sagt der HSC-Trainer.

Mit Justus Krause werden die Halterner Verstärkung aus der zweiten Mannschaft bekommen. Ihm gelangen im letzten Spiel der Zweitvertretung gegen den HSV Herbede zwölf Treffer.

Dass die personelle Situation die Aufgabe gegen Hagen II nicht unbedingt leichter macht, weiß auch Gerard Siggemann. Das Spiel werde "unter den Rahmenbedingungen ein noch härteres Stück Arbeit", sagt er. Dennoch sei er zuversichtlich, versichert er.

Der Trainer weiß, dass die nächsten drei Partien Spiele sind, "die sicherlich einen extrem hohen Stellenwert haben". Nach dem Spiel gegen Hagen muss der HSC zum Tabellenzweiten Gevelsberg-Silschede. Eine Woche später empfangen die Halterner den auf Platz drei stehenden TuS Bommern. Allerdings will Siggemann die Bedeutung der kommenden Aufgaben trotzdem nicht zu hoch einstufen. "Ich glaube nicht, dass sich nach den drei Spielen schon was entschieden hat", erklärt er.

Hagen zuhause noch ohne Punktverlust

Hagens Trainer Pavel Prokopec ist derweil schon gespannt auf das Spiel. Für ihn ist das Aufeinandertreffen des HSC und seiner Hagener Mannschaft ein "Topspiel", auf das sich die ganze Mannschaft bereits freue. Für den Tabellenführer hat Prokopec nur lobende Worte. "Haltern macht einen guten Eindruck. Sie sind zu Recht Tabellenführer." Der HSC ist seit nunmehr zwölf Spielen ungeschlagen. "Sie spielen sehr konstant", stellt auch Hagens Trainer fest.

Am Samstag kann Hagens Trainer fast auf seinen gesamten Kader zurückgreifen. Neben dem Langzeitverletzten Alexander Koshold fällt nur noch Lukas Meier aus. Dieser hatte sich am vergangenen Wochenende gegen Recklinghausen verletzt und führt mit 94 Toren Hagens Torjägerliste an.

Somit müssen beide Teams auf ihre treffsichersten Spieler verzichten. Dass aufseiten der Halterner Jan-Bernd Kruth nicht dabei sein kann, ist für Hagens Trainer allerdings nicht wichtig. "Sie spielen als Mannschaft", sagt er. Daher erwartet er auch ohne Kruth einen starken Gegner. Dennoch will seine Mannschaft die Punkte nicht hergeben. "Wir sind zuhause noch ungeschlagen." Und das, so betont er, soll sich auch am Wochenende nicht ändern.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Hertener Bürger demonstrieren gegen AfD-Veranstaltung mit Stephan Brandner – so lief die „Udo-Aktion“ ab
Hertener Bürger demonstrieren gegen AfD-Veranstaltung mit Stephan Brandner – so lief die „Udo-Aktion“ ab
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Star-Koch Frank Rosin rastet in Kochsendung aus - „Geht mir das auf den Sack!“
Star-Koch Frank Rosin rastet in Kochsendung aus - „Geht mir das auf den Sack!“
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Drei Verletzte bei Auffahrunfall an der Borker Straße in Waltrop – und 18.500 Euro Sachschaden
Drei Verletzte bei Auffahrunfall an der Borker Straße in Waltrop – und 18.500 Euro Sachschaden

Kommentare