Handball: Verbandsliga

Nur ein Punkt für den HSC

Haltern - Der HSC Haltern-Sythen ist mit nur einem Punkt aus Hattingen zurückgekehrt. Und der war am Ende sogar glücklich.

Die Verbandsliga-Handballer des HSC Haltern-Sythen mussten sich am Sonntag beim TuS Hattingen mit einem Unentschieden zufriedengeben (30:30). "Wir sind an uns selbst gescheitert", sagte Halterns Trainer Klaus Steinkötter, "das war mit Abstand das schlechteste Spiel der Saison."

Verbandsliga

TuS Hattingen - HSC

30:30 (16:12)

So habe sein Team sowohl im ersten als auch im zweiten Durchgang jeweils fünf einhundertprozentige Chancen liegen lassen, erklärte der Trainer. Dass die Halterner zumindest noch einen Punkt mitnehmen konnten, hatten sie am Sonntag Robin Hettrich zu verdanken. Wenige Sekunden vor Abpfiff der Partie warf der Halterner aus 15 Metern den Ball aufs Tor der Gastgeber. Obwohl dieser laut Steinkötter drei Mal auftickte, traf Hettrich damit zum 30:30. Insgesamt würde das Ergebnis zwar in Ordnung gehen, trotzdem sei es sehr frustrierend, erklärte Steinkötter. "Wir waren in allen Bereichen schlecht", ergänzte der Trainer.

Nach dem neunten Spieltag liegt sein Team damit auf Rang fünf. Für die Halterner steht am kommenden Wochenende ein spielfreies Wochenende an. Weiter geht es dann für den HSC in knapp zwei Wochen. Damm empfängt das Team um Trainer Steinkötter den FC Schalke 04 vor heimischem Publikum.

Die Schalker mussten sich Bommern geschlagen geben. Mit 25:26 unterlag der kommende Gegner des HSC Haltern-Sythen. Damit gibt es in der Verbandsliga auch einen neuen Spitzenreiter: Mit 15 Punkten rangiert die Zweitvertretung des VfL Eintracht Hagen nun auf Rang eins. Allerdings mit einem Spiel mehr auf dem Konto.

HSC: Lüger, Robert - Scherer, Andersen 6, Hettrich 3, Schulte-Lünzum 1, Wolak 2, J. Schrief 6/1, Strotmann 5, Kruth 7, H. Schrief

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Tödlicher Unfall, Ausbrecher weiter flüchtig, 10 Jahre Datteln IV, "Schießerei" vor Gericht
Tödlicher Unfall, Ausbrecher weiter flüchtig, 10 Jahre Datteln IV, "Schießerei" vor Gericht
Lobeshymnen aus England für Schalke-Neuzugang - selbst BVB-Boss Watzke optimistisch
Lobeshymnen aus England für Schalke-Neuzugang - selbst BVB-Boss Watzke optimistisch
Vor zehn Jahren hatte E.ON in Datteln noch Grund zum Feiern - es folgte Katerstimmung  
Vor zehn Jahren hatte E.ON in Datteln noch Grund zum Feiern - es folgte Katerstimmung  
Prozess um Rapper-Schießerei in Oer-Erkenschwick wird neu aufgerollt - aus diesem Grund
Prozess um Rapper-Schießerei in Oer-Erkenschwick wird neu aufgerollt - aus diesem Grund
Schade! Darum leuchtete die neue Bergbau-Landmarke in Herten nur für eine Nacht
Schade! Darum leuchtete die neue Bergbau-Landmarke in Herten nur für eine Nacht

Kommentare