Handball: Verbandsliga

Schalke gegen den HSC klar überlegen

Haltern - Der HSC Haltern-Sythen unterliegt dem favorisierten Tabellenführer FC Schalke 04 deutlich mit 21:31. Der Rückraum des HSC setzte zu wenig Impulse.

Seiner Favoritenrolle gerecht wurde Verbandsliga-Tabellenführer FC Schalke 04 und siegte bei den Handballern des HSC Haltern-Sythen klar mit 31:21 (13:8).

Verbandsliga

HSC - Schalke 04

21:31 (8:13)

HSC-Trainer Klaus Steinkötter resümierte nach der Begegnung: "Schalke war klar besser. Wir haben zwar Vollgas gegeben und eine ganz offensive Deckung gespielt, um den besten Angriff nicht zum Zuge kommen zu lassen. Wenn wir auch alles gegeben haben, zog Schalke dennoch kontinuierlich weg."

Zudem kamen auf Halterner Seite zu wenig Impulse aus dem Rückraum - Nick Andersen und Tim Strotmann beispielsweise blieben ohne Torerfolg. Auch kassierte Jan-Bernd Kruth früh in der 12. Spielminute seine zweite Zwei-Minuten-Strafe, sodass Steinkötter ihn vorsichtshalber bis in die Schlussphase hinein lange auf der Bank pausieren ließ.

Der bundesligaerfahrene Schalker Thimo Kirsch brachte sein Team mit 4:1 in Führung (9.). Kruth und Julian Schrief verkürzten aus Halterner Sicht zwar noch einmal auf 3:4 (10.), dann aber setzten sich die Schalker Gäste um Top-Scorer Felix Busjan (10) über 8:4 (19.), und durch einen weiteren Treffer von Busjan zum 12:6 (27.), erstmals mit sechs Toren ab.

Zur Halbzeitpause führte Schalke mit 13:8. Steinkötter: "Mein Ziel war, nicht unterzugehen und das haben wir hinbekommen." Weiter tat sich Haltern aber gegen die körperlich überlegenen Gäste sowohl im Angriff, als auch in der Abwehr, schwer. Zudem hatten die Halterner Torhüter nicht ihren besten Tag erwischt.

Hettrich trifftSteinkötter: "Daniel Lüger und Rico Robert sind nicht auf dem Leistungsstand des vergangenen Jahres. Wenn du gegen einen Gegner wie Schalke als Torhüter und als Team nicht über dich hinauswächst, kannst du nicht gewinnen." Zwar brachte Robin Hettrich per Sieben-Meter-Erfolg den HSC noch einmal auf 11:15 heran (33.), Schalke konterte jedoch zum 18:11 durch einen Treffer von Busjan (35.) und zog auf 20:12 davon (36.).

Nach knapp 50 Minuten Spielzeit lagen die Schalker bei einer 24:15-Führung weiter klar auf Siegkurs. Busjan brachte mit seinem Treffer zum 26:16 erstmals zehn Tore zwischen Schalke und Haltern (52.). Den Schlusspunkt setzte Hettrich mit seinem Sieben-Meter-Tor zum 21:31-Endstand aus Halterner Sicht.

Steinkötter: "Das war zwar deutlich besser als zuletzt in Hattingen, aber am kommenden Spieltag beim ASV Senden müssen wir uns noch steigern, um dieses wichtige Spiel beim Tabellennachbarn zu gewinnen."

HSC:Lüger, Robert; Scherer (3), Andersen, Hettrich (7/5), Schulte-Lünzum, Wolak (1), J. Schrief (5/1), Rauschel, Ph. Schrief, Strotmann, Kruth (3), H. Schrief (2)

Das Landesliga-Duell der Handballerinnen des HSC Haltern-Sythen gegen den TV Ibbenbüren am Sonntag wurde auf Grund der Witterungsverhältnisse abgesagt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Feuerwehr rückt aus zur Bismarckstraße - Kellerbrand im Mehrfamilienhaus
Feuerwehr rückt aus zur Bismarckstraße - Kellerbrand im Mehrfamilienhaus
Der Moskauer Zirkus kommt mit großen Tigern und fliegenden Menschen nach Recklinghausen
Der Moskauer Zirkus kommt mit großen Tigern und fliegenden Menschen nach Recklinghausen
Mordkommission ermittelt, Frank Rosin im TV, Drogenfund nach Brand, Freizeittipps zum Wochenende
Mordkommission ermittelt, Frank Rosin im TV, Drogenfund nach Brand, Freizeittipps zum Wochenende
Wenig Leerstände in Datteln: Aber wie sieht die Innenstadt der Zukunft aus?
Wenig Leerstände in Datteln: Aber wie sieht die Innenstadt der Zukunft aus?
15 Jahre im Rennen - was der TuS 09 diesmal in der Haard plant
15 Jahre im Rennen - was der TuS 09 diesmal in der Haard plant

Kommentare