Handball: Verbandsliga

Spitzenreiter HSC Haltern-Sythen hat "Bock auf Handball" - Bergkamen ist zu Gast

Der Tabellenführer HSC Haltern-Sythen geht ohne Druck in das nächste Duell. Am Samstag dann gilt es, Bergkamens Torjäger in den Griff zu bekommen.

Drei Minuspunkte hat der Liganeuling HC TuRa Bergkamen erst in dieser Saison kassiert. Allerdings hat das Team von Trainer Thomas Rycharski zwei Spiele weniger absolviert als der Tabellenführer aus Haltern. "Wir wollen Haltern knacken", sagt Rycharski.

Verbandsliga

HSC Haltern-Syth. - Bergkamen

Nach acht Spielen rangieren die Halterner mit zwei Minuspunkten an der Tabellenführung der Verbandsliga. "Wir verspüren keinen Druck", sagt Halterns Trainer Gerard Siggemann. "Wir haben einfach Bock auf Handball. Und hoffen auf eine große Kulisse."

Rauschel fehltSein Team muss am Samstagabend auf Sascha Rauschel (beruflich verhindert) verzichten. Henning Schrief, der am Finger verletzt war, konnte die Woche zwar nicht trainieren, sitzt aber auf der Bank. Philipp Wolak soll in der kommenden Woche ins Training einsteigen. Gegen Bergkamen erwartet Halterns Trainer einen körperlich robusten Gegner. Dreh- und Angelpunkt im Spiel der Gäste ist Rückraumspieler Pascal Terbeck (30 Tore). "Der auch gerne mal aus 14 Metern auf das Tor fackelt", sagt Rycharski. Gegen Siegen kassierte sein Team die bislang einzige Niederlage. In der letzten Minuten vor dem Abpfiff bekamen die Siegener zwei Siebenmeter zugesprochen.

Bergkamen unterlag mit 28:29. Der Verein legte Widerspruch ein. "Den haben wir allerdings zurückgezogen", sagt Rycharski, "bei einer Tatsachenentscheidung hatten wir keine Chance." Die Spiele gegen den OSC Dortmund und gegen Hagen II stehen noch aus. "Und die müssen wir erst mal gewinnen", sagt Rycharski.

Mindestens einen Punkt will er am Samstagabend mit nach Hause nehmen. "Es wird ein intensives Spiel", sagt er. Der Trainer erwartet die Halterner zumindest zu Beginn in ihrer klassischen 6:0-Deckung. "Gut möglich, dass sie dann auch auf eine 5:1-Deckung umstellen", sagt Bergkamens Trainer.

"Kühlen Kopf bewahren"

Für sein Team gelte es, technische Fehler zu minimieren. Zudem "müssen die freien Bälle sitzen", erklärt er. Sollte es seinem Team gelingen, lange Angriffe zu spielen, "wird die Halterner Deckung irgendwann ungeduldig", sagt Rycharski. "Wir müssen einen kühlen Kopf bewahren."

Anwurf: Samstag, 19.30 Uhr, Holtwickerstr., Haltern

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Mit Dekoration und Party: Der Handel bereitet sich auf die umsatzstärkste Zeit vor 
Mit Dekoration und Party: Der Handel bereitet sich auf die umsatzstärkste Zeit vor 
Mann stürzt auf der Flucht vor der Polizei etwa 15 Meter in die Tiefe
Mann stürzt auf der Flucht vor der Polizei etwa 15 Meter in die Tiefe
Neue Technik in Datteln: Am Betriebshof kann bald ohne Bargeld bezahlt werden
Neue Technik in Datteln: Am Betriebshof kann bald ohne Bargeld bezahlt werden
Die nächste Sporthalle in Marl wird zur Baustelle
Die nächste Sporthalle in Marl wird zur Baustelle

Kommentare