TuS II ohne Göcke - LSV will endlich wieder spielen

Haltern muss gegen den Spitzenreiter auf den Torjäger verzichten

Haltern/Lippramsdorf - Nach der ärgerlichen Heimniederlage gegen den TuS Wüllen am vergangenen Sonntag (0:1), hat die Zweitvertretung des TuS Haltern in der Fußball-Bezirksliga die Gelegenheit, beim aktuellen Spitzenreiter FC Marl die beiden Trainer wieder gut zu stimmen. Der SV Lippramsdorf hingegen hofft, am Sonntag das erste Ligaspiel des Jahres 2018 austragen zu dürfen.

FC Marl - TuS II

Sonntag, 15 Uhr, Hagenstraße, 45768 Marl

"Wir haben dort nichts zu verlieren und können befreit aufspielen", sagt TuS-Spielertrainer Tim Abendroth, "der Gegner wird sich nicht hinten reinstellen, wie zuletzt Wüllen, das liegt uns wesentlich mehr. Natürlich müssen wir an unsere Leistungsgrenze gehen, wollen wir etwas Zählbares mitnehmen." Neben den kranken und verletzten Spielern fehlt am Sonntag Torjäger Julian Göcke (Urlaub).

Marls sportlicher Leiter Mahyar Mulai bestätigt seiner Mannschaft einen guten Lauf. "Wir haben alle Spiele absolviert, das sehe ich positiv. Ich erinnere mich, dass wir gegen den TuS Haltern immer schlecht ausgesehen haben, es wird ein Spiel auf Augenhöhe", sagt der Co-Trainer, "zudem haben wir vier Spieler aus Haltern in unseren Reihen, was für eine gewisse Emotion sorgt."

LSV - VfB Hüls

Sonntag, 15 Uhr, Jahnstr. 20, Haltern

Das letzte Meisterschaftsspiel spielte der SV Lippramsdorf im November. Am Sonntag hofft das Team, endlich wieder spielen zu dürfen. Dann ist der VfB Hüls zu Gast, der fast die gesamte Hinrunde die Tabelle angeführt hat. Bei Lippramsdorf ist trainingsmäßig endlich der Fußball-Alltag eingetreten. Mittlerweile steht der Ascheplatz wieder zur Verfügung. "Wir haben in den vergangenen Wochen alles dafür getan, körperlich fit zu sein", sagt LSV-Trainer Michael Hellekamp, "natürlich müssen wir wieder in den Wettkampf und zu unserem Spiel finden." Da könnte Robin Joemann helfen, der wieder im Kader ist, jedoch höchstwahrscheinlich noch nicht von Beginn an aufläuft.

Gästetrainer Christoph Schlehbach hat außer seinem gesperrten Keeper alle an Bord. "Obwohl wir gegen den SV Lippramsdorf nie gewonnen haben, bin ich zuversichtlich", sagt er, "diese Statistik interessiert mich nicht, wir wollen in Lippramsdorf unbedingt gewinnen."

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach kreativem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten: Stephan Brandner verhöhnt Demonstranten
Nach kreativem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten: Stephan Brandner verhöhnt Demonstranten
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Autofahrer erfasst Marler Schülerin (10) und flüchtet
Autofahrer erfasst Marler Schülerin (10) und flüchtet
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
A43-Ausbau: Meilenstein im Kreuz Recklinghausen – A2 wieder dreispurig
A43-Ausbau: Meilenstein im Kreuz Recklinghausen – A2 wieder dreispurig

Kommentare