Stadtmeisterschaften auf dem Reiterhof Kloth

LZRFV Haltern gewinnt vier der sechs Titel

Lippramsdorf - Halterns Reiter haben neue Stadtmeister: Zwei Titel blieben beim Ausrichter in Lippramsdorf. Die vier weiteren Titel konnten die Reiter des Ländlichen Zucht- Reit- und Fahrvereins Haltern am See mit nach Hause nehmen.

Die Wettkampfrichter Christina Overbeck aus Herten und Heiner Krins aus Menden lobten den hohen Ausbildungsstand der Teilnehmer. Ausgeritten wurden die sechs Stadtmeistertitel am Sonntag auf dem Reiterhof Kloth in Lippramsdorf.

In den Dressurwettbewerben präsentierten die Reiterinnen ihre Pferde eingeteilt nach Leistungsniveau. Stadtmeisterin in der E-Dressur wurde mit der Gesamtwertnote 15,2 Janine Honert vom LZRFV auf Fabelliej G. Sie gewann mit Ihrem Pferd auch den Dressurwettbewerb E2 mit der höchsten Wertnote 8,0 und den Dressur-Reiter Wettbewerb RE 1.

In der Dressur auf A-Niveau siegte Janina Lawniczek vom LZRFV auf Fine Lady mit der Wertnote 15,0. Anika Reick aus Lippramsdorf belegte mit Lucky Punch den dritten Rang.

Erste WettkampferfahrungDer Reiternachwuchs präsentierte sich nach der Mittagspause schön herausgeputzt im Führzügel- und in den Abteilungen der Jugendreiterwettbewerbe. Dabei konnten auch schon die allerjüngsten ihre ersten Wettkampferfahrungen sammeln. Malin Schmorleiz startete auf Mr. Maverick FH für den Lavesumer Pferdesportverein und freute sich zusammen mit Lena Boehnki auf Beauty vom Ausrichterverein jeweils über die Wertungsnote 7,9.

Im Sprungparcours lagen die Stangen im E-Bereich zwischen 70 und 80 cm hoch, beim folgenden A-Springen erhöhte sich die Sprunghöhe auf maximal 100 cm. Zu absolvieren waren jeweils ein Stil und ein Zeit-Springen in jeder Wertungsklasse. Im ersten Wettbewerb holte Marie-Theres Balke auf Betje mit der Wertnote 7,5 die goldene Schleife nach Lippramsdorf.

Ihre Vereinskameradin Gemma Niehues-Derikartz siegte auf Kayermerdin Little John im Standard-Spring-Wettbewerb. Das Stilspringen auf Zeit war an diesem Tag die Domäne der Reiterinnen vom LZRFV. Nathalie Schröer gewann auf Czekan mit der Wertnote 7,4 vor Carla Potthast auf Royal Black. Schröer freute sich über diesen Sieg besonders und sagte: "Ich bin froh, dass unser Schulpferd Czekan so gut mitgemacht hat". Potthast war wieder einmal eine sichere Bank des Vereins und holte mit zwei silbernen Schleifen im Standard und Stilspringen auch den Stadtmeistertitel im Springen auf A-Niveau. Neue Stadtmeisterin im Springen auf E-Niveau wurde Marie-Theres Balke aus Lippramsdorf auf Betje. Sie freute sich am Ende über die Gesamtnote 14,6.

Nachdem alle Prüfungen geritten waren, wurden im Wettkampfbüro auch die Sieger in der Vielseitigkeit errechnet. Dabei wurden die erfolgreichsten Teilnahmen an einer Dressurreiterprüfung sowie einer Stil-Springprüfung gewertet. Rebekka Gerber vom RV Lippramsdorf gewann in der Klasse auf E-Niveau, Nathalie Schröer wurde mit der Gesamtwertnote 14,7 neue Stadtmeisterin der Vielseitigkeit auf A-Niveau.

200 MeldungenInsgesamt gingen beim Ausrichter mehr als 200 Meldungen für rund 80 Pferde ein. Der stellvertretende Bürgermeister Heinrich Wiengarten und Karin Kloth, die Geschäftsführerin des RV Lippramsdorf, ehrten die neuen Stadtmeister und Platzierten mit Schärpe und Pokal. Dazu gab es als Sachpreise neue Satteldecken und Zubehör.

Heike Schober, Pressewartin des RV Lippramsdorf, dankte den zahlreichen Helfern und freute sich über "ein gelungenes Turnier mit strahlenden Siegern".

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Überraschende Wendung in Gelsenkirchen: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke wohl erfunden
Überraschende Wendung in Gelsenkirchen: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke wohl erfunden
Razzia in einschlägigen Betrieben im Kreis Recklinghausen - das haben Zoll und Steuerfahnder sichergestellt
Razzia in einschlägigen Betrieben im Kreis Recklinghausen - das haben Zoll und Steuerfahnder sichergestellt
Der nächste Tankstellen-Überfall - nach diesen Tätern fahndet die Polizei
Der nächste Tankstellen-Überfall - nach diesen Tätern fahndet die Polizei
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
100 neue Jobs an der Werkstraße - Harry-Brot will sich in Oer-Erkenschwick ansiedeln
100 neue Jobs an der Werkstraße - Harry-Brot will sich in Oer-Erkenschwick ansiedeln

Kommentare