Turnen

Hannah Giebing steigt mit der KTV Vest Recklinghausen in die Landesliga auf

Die Kunstturner des ATV Haltern belegten derweil trotz eines Handicaps den fünften Platz in der Münsterlandliga.

Für die erste Mannschaft der KTV Vest Recklinghausen mit Hannah Giebing wurde am vergangenen Wochenende mit dem Aufstieg in die Landesliga ein lang gehegter Wunsch wahr. Und das sogar mit zwei Punkten Vorsprung. "Wir sind überglücklich", waren sich die Trainer Jana Wiethof und Udo Peuker sowie Giebing einig.

Die anderen Mannschaften konnten in der Münsterlandliga allerdings weniger überzeugen. Während Team II mit Lea Kähning in der kommenden Saison in der Münsterlandliga 3 turnt, konnte sich die KTV III mit Lana Kopenhagen, Xenia Bernhard, Josephine Kister und Leni Thamm nicht durchsetzen und startet zusammen mit der KTV IV, in der Klara Giebing turnt, in der Bezirksliga.

Bei der ersten Mannschaft zeigte Hannah Giebing einen ihrer besten Wettkämpfe und belegte in der Einzelwertung mit 50,80 Punkten den zweiten Platz. Nach dem relativ schwachen Abschneiden beim Münsterland Cup vor knapp zwei Monaten verbesserte sich Giebing im Training Schritt für Schritt, zeigte stabile Übungen und war auch mental wieder besser eingestellt.

Ein Turner zu wenig

Obwohl Lea Kähning einen guten Wettkampf zeigte, hat es für die zweite Mannschaft nicht gereicht. Drei Absteiger am Schwebebalken und alle Chancen auf die Münsterlandliga 2 waren dahin. Kähning erhielt am Stufenbarren mit 12,2 Punkten ihre beste Wertung.

Bei der dritten und vierten Mannschaft ist die Euphorie des letzten Jahres verflogen. Einige Elemente mit höherem Schwierigkeitsgrad sind in der neuen Saison dringend erforderlich, um an die anvisierte Spitze des Münsterlandes heranzukommen.

Die Kunstturner des ATV Haltern belegten in der Münsterlandliga den fünften Rang. Nach wie vor war das Fehlen eines weiteren Turners am vergangenen Wochenende das größte Handicap. Luis Tembaak erreichte mit 61,3 Punkten den ersten Platz. Gesundheitlich leicht angeschlagen, präsentierte sich Felix Thiel. Am Pauschenpferd landete er mit 9,5 Punkten auf dem zweiten Platz. Dritter im Bunde war Elias Wortmann, der mit 51,7 Punkten den achten Rang erreichte.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mordkommission ermittelt, Frank Rosin im TV, Drogenfund nach Brand, Freizeittipps zum Wochenende
Mordkommission ermittelt, Frank Rosin im TV, Drogenfund nach Brand, Freizeittipps zum Wochenende
Dieser Mann will bei der Wahl 2020 den Hertener Bürgermeister Fred Toplak ablösen
Dieser Mann will bei der Wahl 2020 den Hertener Bürgermeister Fred Toplak ablösen
Nach Dachstuhlbrand an der Fliednerstraße - Ermittlungen führen ins Drogenmilieu
Nach Dachstuhlbrand an der Fliednerstraße - Ermittlungen führen ins Drogenmilieu
Warum die Waltroper Feuerwehr in Castrop-Rauxel dringend gebraucht wird
Warum die Waltroper Feuerwehr in Castrop-Rauxel dringend gebraucht wird
Ehepaar tot in Wohnung - Mordkommission ermittelt
Ehepaar tot in Wohnung - Mordkommission ermittelt

Kommentare