Volleyball: Bezirksklasse

ATV Haltern glückt der Wiederaufstieg

Haltern - Die zweite Mannschaft des ATV Haltern ist zurück in der Bezirksliga - und das mit einer beeindruckenden Bilanz.

Die zweite Volleyballmannschaft des ATV Haltern hat den direkten Wiederaufstieg aus der Bezirksklasse in die Bezirksliga bereits zwei Spieltage vor Saisonende unter Dach und Fach gebracht. Und das mit einer beeindruckenden Bilanz. "Es läuft ganz gut", sagt ATV-Trainer Björn Pauli.

Mit 3:0 besiegte das Team um die 27-jährige Mannschaftsführerin Daniela Kock am Samstagnachmittag den Nachbarn Lippramsdorf II. "Ein bisschen gefeiert haben wir dann schon", erklärte Kock - im Kreise der Mannschaft mit Pizza und Kaltgetränken. "Es fühlt sich zwar gut an, aber wir waren auch schon mal euphorischer", gibt sie zu, so sei das Team in den Spielen nicht immer gefordert worden. Trainer Pauli allerdings verpasste die spontane Feier: "Ich musste noch ein Spiel in der dritten Liga pfeifen", sagt er, "ich konnte nur noch herzlichen Glückwunsch sagen und habe mich dann schnell abgesetzt." Doch er ist sich sicher: "Das holen wir nach."

"Einfach unkonzentriert"

Denn erst einen Satz hat das ATV-Team in den vergangenen zehn Spielen abgegeben, 30 konnten sie gewinnen. Bei diesem einem Verlustsatz darf, wenn es nach Kock geht, aber auch gerne bleiben. "Wir wollen die Saison mit einem Satzverhältnis von 36:1 beenden", sagte die 27-Jährige. Nur im zweiten Spiel gegen den VC Recklinghausen II leisteten sich die Halternerinnen einen Ausrutscher. "Ich glaube, da haben wir uns einmal dem Spiel des Gegners angepasst", erklärte Kock. "Wir waren einfach unkonzentriert", beschreibt es der Trainer. In den restlichen Spielen allerdings lief es reibungsloser. Dort hätten meist die Halternerinnen dem Gegner ihr eigenes Spiel aufgedrückt.

Vor zwei Jahren spielten die Halternerinnen noch in der Landesliga, nach dem Abstieg folgte ein unglückliches Jahr in der Bezirksliga, nun geht es aus der Bezirksklasse wieder eine Liga rauf. "Der Wiederaufstieg war von Beginn an das Ziel", erklärte Kock. Auch nach dem Abstieg blieb das Team zusammen, obwohl einige Spielerinnen auch die Möglichkeit gehabt hätten, den Verein zu wechseln. "Die Mädels haben gesagt: Wir steigen gemeinsam ab, dann steigen wir auch gemeinsam wieder auf", sagte Trainer Pauli.

Und auch für die kommende Saison sieht es so aus, dass der Großteil des Kaders zusammenbleibt. Henrike Wiedemann wird nach dem Abitur ein Jahr ins Ausland gehen, dafür kehrt Inga Brockstedt nach ihrem Kreuzbandriss wieder zurück. "Es sieht ganz gut aus", sagt Kock.

Vor allem auch, weil die Bezirksliga für das Team kein Neuland ist. "Wir kennen die Liga", sagt Björn Pauli, "mal gucken, wie es so läuft. Aber verstecken müssen wir uns nicht."

ATV II: Bonk, Fliß, Kock, Ludewig, Meyer, Pooten, Sopora, Weidemann, Wulfert

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Verdächtige Tasche im  Folkwang-Museum: Landeskriminalamt gibt Entwarnung
Verdächtige Tasche im  Folkwang-Museum: Landeskriminalamt gibt Entwarnung
Walter Freiwald: Vertrauter trauert um Moderator - „Er wollte kein Mitleid“
Walter Freiwald: Vertrauter trauert um Moderator - „Er wollte kein Mitleid“
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Mega-Deal des BVB: Folgt jetzt der Großangriff auf den FC Bayern?
Mega-Deal des BVB: Folgt jetzt der Großangriff auf den FC Bayern?
Sternschnuppen im November 2019: Wie lange sind Leoniden im November zu sehen?
Sternschnuppen im November 2019: Wie lange sind Leoniden im November zu sehen?

Kommentare