Timo Ostdorf, Trainer der U19 des TuS Haltern, zieht sich den Stuhl zurecht.
+
Wohin geht’s für TuS Haltern mit Trainer Timo Ostdorf?

Fußball

TuS Haltern: Vorstand muss sich zwischen Regionalliga und Oberliga entscheiden

  • Olaf Krimpmann
    vonOlaf Krimpmann
    schließen

Als der Westdeutsche Fußballverband am Donnerstag die 22 zur Regionalliga zugelassenen Vereine bekannt gab, war der TuS Haltern ein Klub auf der Liste. Wie in der Vorsaison hat der Verein die Lizenz nur mit Auflagen erhalten.

So muss der TuS für Abendspiele ein mobiles Flutlicht bereitstellen. Dass solche Spiele kommen, scheint gewiss, sollte die Staffel wirklich stolze 22 Klubs stark sein. 

Noch haben die Vereine Bedenkzeit erhalten. Unter den 22 Klubs etwa befindet sich der insolvente Wuppertaler SV. Und auch am Stausee wird ganz offiziell an einen Rückzug in die Oberliga gedacht.

Sportlich macht das aufgrund des großen Aderlasses (hier geht's zu den Wechseln im Fußballkreis) an routinierten Spielern sicher Sinn. Auch könnte der TuS die Bürgschaft in Höhe von 35.000 Euro, die neben dem Flutlicht fällig werden, einsparen. 

Mit Haltern wären es 21 Oberligisten in Westfalen

Das Problem einer übergroßen Staffel wäre damit aber nur verlagert. Die Oberliga Westfalen ist – dank des verstärkten Aufstiegs durch den Saisonabbruch – schon jetzt 20 Vereine stark. Haltern wäre bei einem Rückzug also Nummer 21 in der Liga. 

Staffelleiter Reinhold Spohn, zugleich Vorsitzender des Verbandsfußballausschusses, wartet jetzt auf ein Zeichen aus Haltern. Auch der Funktionär weiß, dass der TuS von 1881 mit einem Rückzug liebäugelt.

Vielleicht lernt der FLVW vom Norden...

Spohn ist aber auch entspannt in der Sache: „Wir können mit irgendeiner Planung doch erst starten, wenn die Politik uns die Rahmenbedingungen dazu gibt.“ 

Auf einen möglichen Saisonstart in Westfalen will sich Spohn daher ebenso wenig festlegen wie auf einen Spielmodus in der Oberliga.

 Vielleicht kann der FLVW beim Norden abschauen: DieRegionalliga Nord wird in der kommenden Saison in zwei Elfer-Staffeln ausgespielt. 

Was TuS Haltern jetzt nicht aus der Zwickmühle entlässt: Eine Entscheidung, wo der TuS Haltern seine sportliche Heimat sieht, möchte der Ausschussvorsitzende schon zeitnah haben, wie er sagt.

Am Montag, 6. Juli, hat sich der Verein nun entschieden. Hier geht es zum Ergebnis.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare