Weltcuprennen in Andorra

Schulte-Lünzum mit seinem Lauf unzufrieden

Haltern - Mountainbikefahrer Markus Schulte-Lünzum (Focus XC) war unzufrieden nach dem fünften Weltcuprennen in Andorra. "Es war einfach beschissen", sagte der Halterner am Sonntagabend.

Das Rennen beendete er nicht. "Viel mehr möchte ich dazu auch gar nicht sagen", ergänzte Schulte-Lünzum. Insgesamt sei er einfach nicht gut zurechtgekommen.

Bereits in der Vorwoche beim Rennen in Italien fuhr der Halterner unzufrieden nach Hause. Angetreten mit dem Ziel unter die Top 20 zu fahren, kam er als 63. über die Ziellinie. "Vielleicht habe ich mir da etwas zu viel Druck gemacht", sagte er im Nachgang. Zusätzlich waren seine Beine schwer, die Frische fehlte.

Vor dem Rennen in Andorra wollte er sich diesen Druck nehmen. Eine Zielsetzung gab er nicht aus. Ganz entspannt wollte er ins Rennen gehen, die Laune war gut. Davon konnte am Sonntagabend nicht mehr die Rede sein.

Für Schulte-Lünzum gilt es jetzt, schnell wieder zur Normalität überzugehen. Denn am Wochenende wartet die Deutsche Meisterschaft auf den Halterner, der am Montag seinen 27. Geburtstag feiert. Schulte-Lünzum trug bereits 2016/17 das Trikot des Deutschen Meisters. Im vergangenen Jahr dann setzte sich Fumic durch, Schulte-Lünzum fuhr auf den vierten Platz.

Fumic muss aufgebenEin Hoffnungsschimmer könnte sein, dass auch Manuel Fumic, der amtierende Deutsche Meister, das Rennen am Sonntag in Andorra nicht beenden konnte. Schon nach dem Start verlor Fumic viele wichtige Plätze, wenige Minuten danach war das Rennen für den Deutschen Meister mit einem technischen Defekt beendet.

An der Spitze hat sich der Italiener Gerhard Kerschbaumer durchgesetzt. Etwas mehr als eine Minute nahm er dem Seriensieger Nina Schurter aus der Schweiz ab. Schon in der vergangenen Woche war Kerschbaumer dem Schweizer auf den Fersen, musste aber wenige Meter vor dem Ziel abreißen lassen. Am Sonntag in Andorra auf 1900 Meter hatte der Italiener dann die Nase vorn und fuhr seit 13 Jahren erstmalig wieder einen Weltcupsieg für sein Land ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach kreativem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten: Stephan Brandner verhöhnt Demonstranten
Nach kreativem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten: Stephan Brandner verhöhnt Demonstranten
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Autofahrer erfasst Marler Schülerin (10) und flüchtet
Autofahrer erfasst Marler Schülerin (10) und flüchtet
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
A43-Ausbau: Meilenstein im Kreuz Recklinghausen – A2 wieder dreispurig
A43-Ausbau: Meilenstein im Kreuz Recklinghausen – A2 wieder dreispurig

Kommentare