+
Stefan Oerterer war mit TuS Haltern im Westfalenpokal bei TuS Tengern engagiert.

Fußball Westfalenpokal

TuS Haltern im Westfalenpokal im Ostwestfälischen gefordert

  • schließen

Es war eine weite Reise, die TuS Haltern am Montag antreten musste: Im Westfalenpokal waren die Fußballer von Trainer Magnus Niemöller zu Gast bei TuS Tengern.

Nach 90 intensiven Minuten auf dem Rasenplatz Tengern (einem Stadtteil von Hüllhorst, rund 150 Kilometer von Haltern entfernt) siegte der Regionalligist mit 3:0 (1:0). 

Ilias Anan brachte die Gäste in der 21. Minute mit einem verwandelten Handelfmeter in Führung. In einem bisweilen hektischen Pokalspiel sorgte Stefan Oerterer in der 76. Minute mit einem direkt verwandelten Freistoß für die Entscheidung. Marvin Möllers ließ in der 81. Minute das 0:3 folgen.

"Das Ergebnis liest sich klarer, als es das Spiel war", berichtet Trainer Magnus Niemöller. Sein Team hatte mit der körperlichen Spielweise der Gastgeber zum Teil arge Probleme, bekam das Spiel in den zweiten 45 Minuten aber besser in den Griff.  

Nun gegen Rödinghausen oder Preußen Münster

TuS Halterns nächster Gegner im Westfalenpokal (3. Runde) steht noch nicht fest, er wird in der Begegnung SV Rödinghausen - SC Preußen Münster ermittelt, Haltern genießt dabei Heimreicht. "Egal gegen wen es geht", so der Trainer. "Das wird ein Knallerspiel."     

Die nächste Pokalaufgabe wartet auf den TuS Haltern nun im Kreispokal. Dann steht das Lokalderby bei SuS Concordia Flaesheim auf dem Programm. 

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - jetzt ermittelt die Polizei
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - jetzt ermittelt die Polizei
Sturmwarnung, Zukunft des Chemieparks Marl, Polizei ermittelt nach Baumsturz, Vulkanausbruch
Sturmwarnung, Zukunft des Chemieparks Marl, Polizei ermittelt nach Baumsturz, Vulkanausbruch
Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Wie sicher ist die Zukunft des Chemieparks Marl? Der Standortleiter gibt Auskunft
Wie sicher ist die Zukunft des Chemieparks Marl? Der Standortleiter gibt Auskunft
Drei Verletzte bei Unfall in Herten - Autos werden komplett zerstört 
Drei Verletzte bei Unfall in Herten - Autos werden komplett zerstört 

Kommentare