+
Eng ist gemütlich: Yannis Grasediek und Kay Sodys im Gruppenspiel gegen ASV Senden.

Handball

PSV holt Platz zwei beim Turnier in Haltern

  • schließen

RECKLINGHAUSEN/HALTERN - Handball-Verbandsligist PSV Recklinghausen hat beim 15. Georg-Meier-Ewert-Cup des HSC Haltern-Sythen den zweiten Platz belegt. Im Finale unterlag die Mannschaft des Trainergespanns Michael Brannekämper/Christian Pieper dem Oberligisten FC Schalke 04 mit 8:15.

Die Endspiel-Niederlage war kein Beinbruch, die in der Liga im Abstiegskampf steckende PSV hatte ihr Soll bis dahin mehr als erfüllt. Kurios: Recklinghausen war nach der Vorrunde bereits so gut wie draußen, erst die beim "GME" besonderen Regeln sorgten dafür, dass die Gäste aus der Vestmetropole weiter kamen. Sie waren in der Endabrechnung um ein Tor besser als der ASV Senden, gegen den die PSV in der Gruppenphase im direkten Vergleich unterlegen war (5:9 und 10:7) und in der Tabelle punktgleich.

In einem umkämpften Halbfinale setzte sich die PSV mit 16:11 über TV Jahn Hiesfeld durch, während Gastgeber HSC Haltern-Sythen dem Turnierfavoriten Schalke 04 im ersten Semifinale des Turniers mit 8:15 unterlag. Nach Siebenmeterwerfen, das Jahn Hiesfeld gewann, wurde der HSC Vierter.

PSV-Trainer Christian Pieper war mit dem Ausgang des Turniers aus Recklinghäuser Sicht sehr zufrieden: „Wir wollten uns vor dem wichtigen Spiel in Halingen gut einstimmen, und das dürfte uns gelungen sein“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare