+
Er gehört zu den „Neuen“ im Spiel PSV - Riemke: Recklinghausens Zugang Philipp Berg.

Handball - Verbandsliga

PSV: Wiedersehen mit alten Bekannten

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - Wie oft sich PSV Recklinghausen und Teutonia Riemke in den vergangenen Jahren über den Weg gelaufen sind, lässt sich kaum beziffern. Das Duell der Recklinghäuser Nordstädter mit den Bochumern gehört in der Verbandsliga sicher zu den Dauerbrennern.

Kein Wunder, dass auch PSV-Trainer Michael Brannekämper von alten Bekannten spricht, wenn er über Riemke redet: „Da treffen wir auf viele bekannte Gesichter.“

Sportlich zieht die Partie ihren Reiz aus der aktuellen Konstellation: Nach dem Überraschungssieg beim OSC Dortmund steht die PSV mit 4:6 Punkten ordentlich da. „Mit einem Sieg am Samstag stünden wir dann sogar richtig gut da“, findet Brannekämper. Riemke kämpft derweil schon ein Stück weit um den Anschluss: Mit 2:8 Punkten rangieren die Teutonen auf dem vorletzten Platz.

Eigentlich unverständlich, wie Michael Brannekämper findet: „Die stehen hinten gut, haben starke Torhüter und spielen auch vorne einen guten, schnellen Ball.“

Zur Riemker Ehrenrettung sei allerdings gesagt: Mit Gevelsberg/Silschede, Bommern und Bergkamen haben die Bochumer schon drei Schwergewichte gespielt. Dass dort keine Kantersiege erwartet werden durften, liegt auf der Hand. Am Samstag in der Halle Nord dürfte es folglich zu einem Duell auf Augenhöhe kommen, zumindest erwartet Michael Brannekämper das so: „Der haushohe Favorit sind wir sicher nicht.“

Zusätzliche Brisanz zieht die Partie aus der Personalie Sven Erzfeld: Der routinierte Torhüter wurde im Sommer schon als PSV-Zugang vermeldet, ehe Erzfeld sich dann doch dazu entschloss, zurück zu seinem Heimverein zu wechseln.

Pikanterweise auf der Torhüterposition wird sich bei den Recklinghäusern am Samstag etwas verändern: Für den privat verhinderten Jonas Beermann wird Florian Siegmann aus der „Zweiten“ hochrücken. Michael Brannekämper: „Er hat schon im Pokalspiel in Hüls eine Halbzeit gespielt und seine Sache gut gemacht.“ Stamatis Papaioannou ist auch dabei.

Verbandsliga Männer: PSV Recklinghausen - SV Teutonia Riemke; Sa., 19.30 Uhr – Halle Nord, Halterner Straße 125.

Darüber hinaus dürfte der hiesige Verbandsligist in kompletter Besetzung auflaufen. Kay Sodys war in Hüls zwar entgegen der Ankündigung doch aufgelaufen, wurde beim Kreisligisten aber nur in der Abwehr eingesetzt. „Er hatte vorher zwei Wochen pausiert und wollte nach dem Aufwärmen einfach mal probieren, ob es klappt“, sagt sein Trainer. „Alles ging gut.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Polizei fahndet nach Schlägerin - Tatverdächtige ist auf einem Foto gut zu erkennen
Polizei fahndet nach Schlägerin - Tatverdächtige ist auf einem Foto gut zu erkennen
Schwerer Unfall in Herten, Parkplatz-Ärger in Marl, BVB ohne Witsel gegen Prag
Schwerer Unfall in Herten, Parkplatz-Ärger in Marl, BVB ohne Witsel gegen Prag
Schwerer Unfall am Kommunalfriedhof in Herten mit zwei Verletzten
Schwerer Unfall am Kommunalfriedhof in Herten mit zwei Verletzten
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - eine Frage ist geklärt
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - eine Frage ist geklärt
Enormer Sachschaden und zwei Leichtverletzte: Unfall an altbekannter Kreuzung
Enormer Sachschaden und zwei Leichtverletzte: Unfall an altbekannter Kreuzung

Kommentare