Handball

SV Westerholt bestreitet Dienstag das Kreispokal-Finale

AM BAHNHOF - Am Dienstag greift Handball-Landesligist SV Westerholt zum Kreispokal. Die Schützlinge von Ralf Anischewski genießen um 20.15 Uhr Heimrecht gegen den FC Schalke 04 II.

Wenn die Partie in der Sporthalle am Bahnhof um 20:15 Uhr angepfiffen wird, stehen den Schützlingen von Ralf Anischewski aber gestandene Oberliga-Spieler gegenüber. Schließlich traten die Gelsenkirchener in den vorangegangenen Partien mit ihrer Oberliga-Truppe auf – eine klare Mogelpackung. Zumal der FC 04 als klassenniedriger Verein dann stets Heimrecht hatte. „Das ist den Statuten geschuldet, dass es so geht“, sagt Anischewski.

Kein Wunder, dass die Schalker im Halbfinale den Verbandsligisten PSV Recklinghausen mit 28:20 schlugen, im Viertelfinale Westfalia Welper (38:25) und im Achtelfinale den Verbandsliga-Meister HSC Haltern-Sythen mit 32:23. Auch im Endspiel hätten die Schalker Heimrecht genießen dürfen. „Wir haben uns aber darauf verständigt, das Endspiel bei uns auszutragen. Da kommen doch ein paar Zuschauer mehr“, sagt Anischewski. Die Anreise der Gäste hält sich ja in Grenzen. Der F 04 kommt übrigens mit voller Kapelle - also auch mit dem Ex-Westerholter Freddi Hentschel.

Nachdem die Hausherren am vergangenen Samstag mit dem 26:20 gegen den ASV Hamm III den Klassenerhalt perfekt gemacht haben (wir berichteten), können sie befreit aufspielen. Allerdings fällt Torwart Pascal Feldmann (Kapselverletzung am daumen) aus. Wer weiß: Vielleicht gelingt ja den Westerholtern die Überraschung so wie beim 33:29 im Halbfinale gegen den Verbandsligisten TuS Hattingen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Hebewerkbrücke: WSA begründet jetzt, warum es den Vertrag mit der Baufirma nicht kündigt
Hebewerkbrücke: WSA begründet jetzt, warum es den Vertrag mit der Baufirma nicht kündigt
Raubserie versetzte Oer-Erkenschwick in Angst - Täter stehen vor Gericht
Raubserie versetzte Oer-Erkenschwick in Angst - Täter stehen vor Gericht
Wieder Vorfall mit einem Exhibitionisten an einer Bushaltestelle in Herten
Wieder Vorfall mit einem Exhibitionisten an einer Bushaltestelle in Herten

Kommentare