+
Freie Bahn hat in dieser Szene der Westerholter David Tekath, der im Kreispokal-Viertelfinale aber berufsbdedingt ausfällt.

Handball - SV Westerholt

Trotz Niederlage ein guter Test

WESTERHOLT - Eine Überraschung blieb aus: Im Testspiel gegen die Oberliga-Handballer vom FC Schalke 04 unterlag der SV Westerholter mit 18:27 (8:15). Westerholts Trainer Philipp Jacob hatte trotzdem wenig zu meckern: „In Anbetracht der Widrigkeiten war es ein guter Test. Das Ergebnis ist völlig zweitrangig.“

Im Abschluss taten sich die Hausherren schwer. Das lag wohl an der unzureichenden Haftung. Das allseits beliebe „Baumwachs“ ist in der Bertlicher Glück-Auf-Halle verboten. Die Gäste hatten mit dem rutschigen Spielgerät weniger zu kämpfen. Das lag auch daran, dass die Schalker regelmäßig Gegenstoßtore erzielten und kaum aus dem Rückraum schießen mussten.

Felix Busjan, Julian Ihnen und Co. sorgten für eine komfortable königsblaue Halbzeitführung – 8:15. Nach dem Seitenwechsel taten die Königsblauen nur noch das nötigste und schaukelten den Sieg sicher über die Bühne.

„Wir haben gut durchgezogen. Daher wäre es uns lieber gewesen, wenn die Niederlage etwas knapper ausgefallen wären“, so Jacob. Der Trainer hatte auf insgesamt sieben Spieler verzichten müssen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Sprengstoffexplosion in der Dattelner Innenstadt: Polizei fahndet mit mehreren Fotos nach zwei Männern
Sprengstoffexplosion in der Dattelner Innenstadt: Polizei fahndet mit mehreren Fotos nach zwei Männern
Dorthin zieht die „Alte Schmiede“ in Marl
Dorthin zieht die „Alte Schmiede“ in Marl
Leiche trieb im Kanal in Waltrop - Gericht hat letztes Urteil gefällt
Leiche trieb im Kanal in Waltrop - Gericht hat letztes Urteil gefällt
Polizei fasst mutmaßlichen Sexualstraftäter - er kommt aus dem Kreis Recklinghausen
Polizei fasst mutmaßlichen Sexualstraftäter - er kommt aus dem Kreis Recklinghausen
Gefährlich: Geruch in einer Pizzeria in Herten hat nichts mit dem Essen zu tun 
Gefährlich: Geruch in einer Pizzeria in Herten hat nichts mit dem Essen zu tun 

Kommentare