+

Alte Herren

KAW holt bei "DM" Platz fünf

Marl - Vom Turnier der besten Deutschen Alte Herren Ü60- Teams in Wattenscheid kehrte die Kreisauswahl Recklinghausen mit dem fünften Platz in das Vest zurück.

Bei den inoffiziellen Deutschen Meisterschaften dieser Altersklasse traten die folgenden neun Mannschaften an: KAW Siegen-Wittgenstein, SG 1. FC Isselhorst/VfL Ummeln, KAW Berg, KAW Recklinghausen, KAW Osnabrück-Land, SG Rostocker FC/Scanhaus Marlow, KAW Mecklenburger Seenplatte, KAW Höxter und KAW Bochum.

Die Recklinghäuser trafen in ihrer Gruppe auf schwere Gegner. In der ersten Partie trennte man sich mit 1:1 von der KAW Bochum.

Anschließend hieß der Gegner SG Rostocker FC/Scanhaus Marlow. Gegen den späteren Sieger unterlagen die Oldies aus dem Vest ebenso 0:1, wie gegen den Westdeutschen Meister KAW Siegen-Wittgenstein. In allen drei Spielen erwiesen sich die Recklinghäuser als das feldüberlegene Team, ließen aber, wie zuletzt häufig, die klarsten Torchancen ungenutzt liegen.

Interimscoach Hajo Wulf, der den urlaubenden Günter Zaborowski vertrat, lobte: „Wir konnten hier durchweg spielerisch und kämpferisch überzeugen.“ Die Vertretung aus Rostock sicherte sich den Titel im Finale durch einen klaren 5:0 Erfolg gegen Siegen-Wittgenstein.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Nach Gewaltausbruch in Vinnum: SV Herta darf weiter spielen - aber unter Aufsicht
Nach Gewaltausbruch in Vinnum: SV Herta darf weiter spielen - aber unter Aufsicht
Polizei-Razzia in Marl: Sportsbar bleibt geschlossen - Ermittlungen dauern an
Polizei-Razzia in Marl: Sportsbar bleibt geschlossen - Ermittlungen dauern an
Supertalent: Mit diesem kuriosen Talent möchte eine Recklinghäuserin am Samstag überzeugen
Supertalent: Mit diesem kuriosen Talent möchte eine Recklinghäuserin am Samstag überzeugen
Marler Bürger wollen Zeichen gegen Raserei setzen - dann kommt die Polizei
Marler Bürger wollen Zeichen gegen Raserei setzen - dann kommt die Polizei
Nach Morddrohungen: Trainer und Team des SV Herta ziehen Konsequenzen
Nach Morddrohungen: Trainer und Team des SV Herta ziehen Konsequenzen

Kommentare