+
Trainer Cedric Hüsken sah die schwächste Löwen-Leistung der Saison.

Basketball

Aus der Traum! Hertener Löwen blamieren sich im WBV-Pokal

  • schließen

Die Hertener Löwen sind im Viertelfinale des WBV-Pokals gescheitert. Die Mannschaft von Trainer Cedric Hüsken unterlag beim Zweit-Regionalligtisten TSVE Bielefeld.

Nur 20 Stunden nach dem ansprechenden Spiel gegen die Dragons Rhöndorf boten die Hertener Löwen eine schwache Leistung, vor allem in der Defensive, und unterlagen mit 74:94 beim klassentieferen TSVE Bielefeld. „So nahe liegen Licht und Schatten beieinander“, kommentierte Hüsken. „Das ist extrem bitter.“ Der Klub hatte auf ein Duell mit der BG Dorsten im Halbfinale gehofft.

Einen Tag zuvor lieferten die Löwen gegen den Meisterschafts-Mitfavoriten eine ansprechende Leistung. Löwen lagen zu Beginn des letzten Viertels noch mit neun Punkten in Führung, um noch mit 90:105 zum verlieren. Dieser Einbruch steckte Löwen scheinbar auch in Bielefeld noch in den Knochen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Drei Jahre dauerten die Diskussionen - jetzt rollen an der Süder Grundschule die Bagger
Drei Jahre dauerten die Diskussionen - jetzt rollen an der Süder Grundschule die Bagger
Vorbereitung auf der Zielgeraden - 1. FFC Recklinghausen 2003 unterzieht sich letztem Test
Vorbereitung auf der Zielgeraden - 1. FFC Recklinghausen 2003 unterzieht sich letztem Test
Kartoffelsalat & Imperativ
Kartoffelsalat & Imperativ
Jeckes Treiben in Oer-Erkenschwick - hier ändern sich am Rosenmontag die Öffnungszeiten
Jeckes Treiben in Oer-Erkenschwick - hier ändern sich am Rosenmontag die Öffnungszeiten
Fachfrau hat eine klare Meinung: "Das Kraftwerk steht hier falsch"
Fachfrau hat eine klare Meinung: "Das Kraftwerk steht hier falsch"

Kommentare